Aktivkohle für Zähne – eine neue, beliebte Art des Aufhellens. Ist es wirksam?

Aktivierte Holzkohle für die Zähne – eine besondere Art des Aufhellens. Wie kommst du auf diese Idee?

Die Verwendung von Aktivkohle bei Zähnen ist eine eher eigentümliche und umstrittene Methode zur Aufhellung des Schmelzes, die manchmal auf klare Widerstände stößt (vor allem bei Zahnärzten). Einige mögen sich fragen, warum die Idee geboren wurde, geschredderte Tabletten oder Pulver aus der Innenseite der Holzkohlekapseln zum Aufhellen der Zähne zu verwenden. Die Idee steht im Zusammenhang mit den physikalischen Eigenschaften von Aktivkohle. Es hat eine unregelmäßige, poröse Struktur und eine sehr große Innenfläche und ist daher hervorragend in der Lage, andere Stoffe aufzunehmen.

Aktivkohle absorbiert alle Flüssigkeiten, Stäube und Gase, die ihr auf ihrem Weg begegnen, mit großer Kraft. Aufgrund dieser Eigenschaft wird es häufig für die Filtration und Reinigung in verschiedenen Branchen eingesetzt. Im Falle der Zähne nimmt Aktivkohle Substanzen auf, die auf der Oberfläche des Zahnschmelzes zurückgehalten werden, weil bestimmte Lebensmittel und Stimulanzien wie Kaffee oder Tabakprodukte konsumiert werden. Auf diese Weise neutralisiert es Ablagerungen und Verfärbungen, die für den gelblichen oder grauen Farbton der Zähne verantwortlich sind.

Lies es auch: Happy Smile – der schnelle Weg zum fehlenden Zahn

Aktivkohle – therapeutische Eigenschaften

Obwohl immer mehr Menschen über die wohltuende Wirkung von Aktivkohle auf die Zähne sprechen, ist es unmöglich, ihre gesundheitlichen Eigenschaften zu übersehen. Sie waren es, die es zu einem bekannten Apothekenmittel bei Magen-Darm-Erkrankungen machten. Zweifellos hatte die medizinische Holzkohle, die in Form von Harttabletten oder Kapseln mit pulverförmigem Rohmaterial im Inneren erhältlich war, mit jedem von uns zu tun.

Zunächst ist die hohe Effizienz der Aktivkohle bei der Bekämpfung von Durchfall zu nennen. Aufgrund der oben genannten großen Innenfläche und der hohen Absorptionsfähigkeit bindet, absorbiert und entfernt Kohle Bakterien oder durchfallerregende Schadstoffe aus dem Körper und stoppt so ihre Symptome.

Neben seinen antidiarrhoischen und anti-seizure Eigenschaften hat medizinischer Kohlenstoff auch Eigenschaften, die die Magen-Darm-Schleimhaut vor schädlichen Faktoren schützen. Es kann auch bei der Beseitigung von Blähungen und Verdauungsstörungen hilfreich sein. Aktivkohle ist auch ein wirksames Mittel zur Bekämpfung von Vergiftungen, sowohl durch Lebensmittel- und Drogenvergiftungen als auch durch bestimmte Chemikalien. Wenn sie in das System eintritt, fängt die medizinische Holzkohle Giftstoffe auf und absorbiert sie und scheidet sie dann (im Stuhl) aus dem Körper aus.

Die Fähigkeit, Gifte und Mikroorganismen zu eliminieren, hat auch Auswirkungen auf die externe Nutzung von Aktivkohle. Es hilft bei: Wunden, Bissen und Stichen von Tieren, allergischen Hautreaktionen, Geschwüren, Schnitten – in jedem dieser Fälle lindert es Entzündungen und beschleunigt die Heilung. Aufgrund ihrer hervorragenden reinigenden und neutralisierenden Eigenschaften gegen schädliche Bakterien und Pilze ist Aktivkohle auch bei Akne, Mykose, Mitesser, Seborrhö und Schuppen nützlich.

Aktivkohle in Kosmetika

Dieser beliebte Wirkstoff, den Sie in jeder Apotheke für ein paar Zlotys erhalten, kann eine sehr gute Basis für hausgemachte Kosmetik sein. Unsere Haut wird sicherlich davon profitieren, insbesondere fettige, gemischte und akneanfällige Haut. Aktivkohle kann auch auf Haar und Körper angewendet werden. Hier sind einige Beispiele für hausgemachte Kosmetik mit Kohlenstoff:

Carbon-Maske im Gesicht

Die Carbon-Maske reinigt unsere Haut gründlich, hilft, die Poren zu öffnen, überschüssigen Talg und Mitesser zu entfernen, reduziert die Hornhaut, und im Falle von Akne neutralisiert sie Bakterien und Pilze, lindert Entzündungen, beseitigt Unreinheiten.

Die einfachste Aktivkohle-Maske kann hergestellt werden, indem man 2 Crushed Carbon Tabletten (oder einen Pulvergehalt von 2 Kapseln) mit etwas Wasser kombiniert. Mischen Sie, bis eine dicke Aufschlämmung entsteht, und tragen Sie sie dann auf die Fläche auf. Wir sind in etwa 15 Minuten draußen.

Aktivkohle-Haarmaske

Besitzer von fettigem Haar und Menschen, die mit Seborrhoe und Schuppen zu kämpfen haben, werden zweifellos die Vorteile einer Maske für medizinisches Carbonhaar zu schätzen wissen. Diese hausgemachte Kosmetik kommt perfekt mit den Mikroorganismen auf der Kopfhaut zurecht, minimiert die Menge an Talg, reinigt Haar und Haut gründlich, glättet das Haar und verleiht unserer Frisur Volumen.

Wie bereite ich eine selbstgemachte Carbonmaske für mein Haar vor? In einer kleinen Schüssel ein wenig leichte, nicht fettende, silikonfreie Haarspülung und 1 zerkleinerte Aktivkohle-Tablette (oder 1 Kapsel) kombinieren. Mischen Sie die Mischung und tragen Sie sie dann auf Ihr Haar auf. Nach ca. 15 Minuten spülen wir.

Heim-Körperpeeling mit Aktivkohle

Eine Schnellstraße zur Tiefenreinigung und Verbesserung der Haut? Heim-Aktivkohlepeeling, das aus 3 einfachen Inhaltsstoffen hergestellt werden kann. Dank des Kohlepeelings werden wir Unreinheiten und Toxine aus der Haut entfernen und abgestorbene Epidermis entfernen. Unsere Haut erhält ihre Geschmeidigkeit, Vitalität, ihren gleichmäßigen Ton und ihr strahlendes, gesundes Aussehen zurück.

Einfaches Rezept für ein Aktivkohlepeeling: 2 Esslöffel Öl in eine Schüssel geben, 2 Esslöffel Zucker und ein paar Pulvertabletten Aktivkohle hinzufügen, mischen. Ausgewählte Körperteile mit einem Peeling einmassieren und ausspülen.

Aktivkohle für Zähne

Wenn wir von einem schneeweißen Lächeln träumen und gleichzeitig teure Zahnbehandlungen vermeiden wollen, greifen wir oft nach verschiedenen Möglichkeiten, die Zähne zu Hause aufzuhellen. Eine der beliebtesten ist in letzter Zeit die Verwendung von Heim-Aktivkohlepaste. Dies ist eine Methode, die so viele Anhänger wie ihre Gegner hat. Einige sind mit der Wirkung zufrieden und betonen die Vorteile wie: gründliche Zahnreinigung, Entfernung von Plaque, Aufhellung des Zahnschmelzes, Freilegung der natürlichen Zahnfarbe. Andere wiederum sehen eine ganze Reihe von Nachteilen, die zusammen mit der Behandlung des Schmelzes mit diesem Medikament auftreten.

Die am häufigsten erwähnten Nachteile des Zahnaufhellens mit Aktivkohle sind: Schmelzschäden, Verlust der natürlichen Schutzbarriere der Zähne und Erhöhung ihrer Empfindlichkeit, Intensivierung der Zahnschmerzen nach dem Verzehr von warmen und kalten Speisen und Getränken, Probleme mit der gründlichen Spülung der Kohle, große Menge an schwarzem Schmutz von Kohle (auf Kleidung, Haut, im Bad). Es ist anzumerken, dass je intensiver und häufiger das Schrubben der Zähne mit Kohle erfolgt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, den Schmelz zu zerstören, sowie die erhöhte Empfindlichkeit der Zähne und die erhöhte Anfälligkeit für Karies.

Lies es auch: Zahnaufhellung zu Hause

Wie kann man Zähne mit Kohle aufhellen?

Wenn Sie sich trotz der vielen Nachteile dieser Methode entscheiden, Ihre Zähne mit Kohle in Tabletten oder Kapseln aufzuhellen, seien Sie vorsichtig. Denken Sie zunächst daran, Ihre Zähne nicht zu intensiv (eher sehr sanft), nicht zu lange (ca. 2 Minuten) und nicht zu oft zu putzen – am besten einmal in ein paar Tagen. Statt sanft zu bürsten, können Sie auch eine noch weniger invasive Methode anwenden – tragen Sie eine Kohleschlämme auf den Schmelz auf, bürsten Sie nicht, warten Sie ein paar Minuten und spülen Sie den Mund aus.

Zahnaufhellung mit Kohle und Kokosöl

Wie stellt man eine hausgemachte Kohlenstoffpaste her? Sie können den zerkleinerten Kohlenstofftabletten ein wenig gewöhnliches Wasser hinzufügen und sich die Zähne mit der entstehenden Gülle putzen, aber eine bessere Lösung ist es, Kokosöl als Ersatz für Wasser zu verwenden. Es verbessert die Konsistenz der Paste, macht sie zarter, stärkt zusätzlich die Barriere gegen Bakterien und erfrischt den Atem.

Mische 1 zerdrückte Tablette medizinische Holzkohle oder den Inhalt von 1 Kapsel mit 1 Teelöffel Kokosöl. Tragen Sie die Zahnpasta für einige Minuten auf, spülen Sie Ihren Mund aus.

Aktivkohle oder Bleichpaste mit Kohle?

Lebende Aktivkohle, die auf Schmelz verwendet wird, kann zu deren Schwächung, Erosion und Beschädigung führen, andererseits aber auch zur Beseitigung von Verfärbungen und Ablagerungen nach Kaffee, Tee, Säften, Zigaretten und Aufhellung der Zähne beitragen.

Schwarze Zahnpasta ist eine bessere Option für diejenigen, die kein Risiko eingehen wollen und gleichzeitig Kohle als Bleichmittel ausprobieren möchten. Es gibt immer mehr Produkte dieser Art auf dem Markt, wobei Whitify Carbon eine der höchsten Bewertungen ist. Sein Vorteil ist eine große Auswahl an Wirkstoffen und deren optimale Konzentration – Kohlenstoff in Kombination mit diesen Elementen erweist sich als effektiver Weg zu weißen Zähnen.

Überprüfen Sie auch das Zahnaufhellungssystem zu Hause: Whitify

Schwarze Zahnpasta mit Kohlenstoff – Meinungen

Menschen, die von Aktivkohle auf Aktivkohlepasten umgestellt haben, finden die letztere Methode in der Regel viel besser, weniger invasiv und komfortabler. Schwarze Zahnpasten werden auch von Menschen hoch bewertet, die bereits viele auf dem Markt erhältliche Standard-Bleichzahnpasten ausprobiert haben – nach ihrer Meinung übertrifft eine qualitativ hochwertige schwarze Zahnpasta mit Kohlenstoff deutlich ihre Wirksamkeit. Auch neue Anwender mit wenig Erfahrung mit Bleichmitteln schätzen die Vorteile von Kohlenstoffpasten.

Wie lange dauert es, bis eine schwarze Aktivkohlepaste verwendet wird? Meistens erscheinen die Ergebnisse relativ schnell – nach der ersten Anwendung der Zahnpasta sieht man deutlich, wie sich die Zähne aufhellen, mit jeder Anwendung werden die Effekte immer deutlicher sichtbar. Der endgültige Effekt wird jedoch durch mehrere Faktoren beeinflusst, darunter der Schweregrad der Zahnbeläge und die Qualität der verwendeten schwarzen Paste.

Die am häufigsten zitierten Vorteile von schwarzen Pasten sind….:

  • effektive Entfernung von Zahnbelag;
  • Beseitigung der Hyperpigmentierung;
  • die Zahnfarbe ändern – von gelblich oder gräulich nach weiß;
  • deutliche Aufhellung des Schmelzes;
  • Die Wirkung von glänzendem, poliertem Emaille;
  • Eine angenehme Wirkung der gründlich gereinigten Zähne;
  • Sicherheit der Nutzung;
  • guter Preis im Vergleich zu teuren Aufhellungsverfahren in Zahnarztpraxen;
  • keine Nebenwirkungen wie Verschlechterung des Schmelzzustandes, erhöhte Empfindlichkeit der Zähne;
  • Schnelle Effekte – weißere Zähne bei jeder Anwendung;
  • Komfort – einfache Anwendung, kein Schmutz, keine Notwendigkeit, Kohletabletten zu zerkleinern und die Paste vorzubereiten.

Die Vorteile von schwarzen Aktivkohlepasten sind unbestreitbar, wie die zunehmende Anzahl positiver Kommentare zeigt. Obwohl schwarze Zahnpasten in der Regel sicher für den Zahnschmelz sind, ist es ratsam, sie in Maßen zu verwenden – nicht zu oft, vorzugsweise mehrmals pro Woche, austauschbar mit herkömmlichen Zahnpasten.

Siehe auch: Eine Rangliste der schwarzen Zahnpasten

Category: Schönheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin