Haarausfall-Diät – was gibt es zu essen, um Haarausfall zu stoppen?

Die Art und Weise, wie wir uns selbst ernähren, beeinflusst direkt den Zustand des gesamten Körpers, einschließlich des Haarzustandes. Eine gut zusammengesetzte, gesunde Ernährung dient dem Haar, und umgekehrt – zu schlechte oder “Schrott”-Ernährung beeinflusst es so, dass es geschwächt wird und zu übermäßigem Verlust führt. Erfahren Sie mehr darüber, wie eine Diät gegen Haarausfall zusammengesetzt sein sollte, welche Ernährungsfehler den Prozess der Haarausfall erhöhen und versuchen Sie, sie zu vermeiden!

Diät gegen Haarausfall – Protein

Aminosäurereiches Protein ist einer der wichtigsten Nährstoffe, da es der Baustoff aller Zellen und Gewebe ist. Es ist erwähnenswert, dass Protein das Grundelement der Haarstruktur ist und die richtige Entwicklung beeinflusst. Proteinmangel in der Ernährung lässt das Haar langsamer wachsen, schwächer und anfälliger für Haarausfall.

Wenn Ihr Haar von Zeit zu Zeit dünner wird, achten Sie darauf, dass Ihre tägliche Speisekarte nicht zu schlecht ist: Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte. Versuchen Sie, das Menü so zusammenzustellen, dass jede Hauptmahlzeit eine Portion vollwertiges Protein enthält. Neben magerem Fleisch und Fisch greifen Sie oft nach: Käse, Buttermilch, Kefir, Joghurt, Eiern, Meeresfrüchten, Hülsenfrüchten, Nüssen.

Diät gegen Haarausfall – essentielle Vitamine für das Haar

Wenn Gemüse, Obst und Vollkorn nicht sehr oft (oder in kleinen Mengen) auf dem Teller erscheinen, können Sie sicher sein, dass Ihr Haar viel Gewicht verliert. Für die Funktionsfähigkeit der Haare ist Biotin (Vitamin B7) von besonderer Bedeutung, dessen Mangel oft zu erhöhtem Haarausfall führt. Gemüse wie Tomaten, Spinat, Karotten und Blumenkohl sind eine wertvolle Quelle für Biotin. Seine großen Ablagerungen finden sich auch in Früchten, Nüssen, Leber und Milch.

Um das Haarwachstum zu aktivieren und das Haar von innen heraus zu stärken, ergänzen Sie die Ernährung mit vitaminreichen Lebensmitteln: C, A, E, B. Sie sind unter anderem in allen Gemüsen und Früchten, Kleie- und Getreideflocken, Samen, Grütze, Vollkornbrot zu finden.

Haarausfall Ernährung – Mineralien

Neben Eiweiß und Vitaminen können die Mängel an Bioelementen wie Zink, Eisen, Jod, Silizium, Kupfer, Kalzium, Magnesium zu Schwäche und übermäßigem Haarausfall führen. Die tägliche Ernährung bei männlichem Haarausfall sollte daher Produkte wie Hülsenfrüchte, Blattgemüse, Eier, Bananen, Zitrusfrüchte, Äpfel, Erdbeeren, Seefische, Innereien, Kleie, Hafermehl und Getreide umfassen.

Bei stark geschwächten, fallenden Haaren lohnt es sich neben einer ausgewogenen und nährstoffreichen Ernährung auch, nach einem bewährten Nahrungsergänzungsmittel bei Haarausfall zu greifen. Mit der Eingabe hier erfahren Sie, welche Haarausfall-Tabletten aus den derzeit auf dem Markt erhältlichen Tabletten die wertvollste Zusammensetzung haben.

Category: Haarpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin