Depositphotos 65549627 S

Orbitrek oder Fahrrad – was soll man wählen? Vor- und Nachteile des Trainings an zwei beliebten Fitnessgeräten

Orbitrek oder Fahrrad? Diese Frage wird oft von Menschen gestellt, die in den eigenen vier Wänden für ihre Fitness und ihre Figur sorgen wollen. Natürlich sollte die Wahl des Trainingsgeräts nicht zufällig sein. Es handelt sich um Geräte, die uns lange begleiten und die wir intensiv und oft nutzen werden, daher sollten sie gut auf unsere persönlichen Vorlieben abgestimmt sein. Qualitativ hochwertigere Orbitrekas und stationäre Fahrräder sind ebenfalls keine billigen Geräte, so dass es sich lohnt, vor dem endgültigen Kauf zweimal darüber nachzudenken. Es ist wichtig zu betonen, dass die Übungen auf dem Fahrrad und die Übungen auf einem Orbiter unterschiedlich sind. Die Bewegungsmechanik ist anders, das Training wird in einer anderen Körperposition durchgeführt und bringt leicht andere Effekte bei der Gestaltung der Silhouette. Diese Aspekte sollten ebenfalls berücksichtigt werden, bevor wir unser Fitnessstudio zu Hause mit neuen Geräten ausstatten. Was soll man also wählen – ein Fahrrad oder einen Orbiter? Welche Auswirkungen hat das Training an einer der beiden Maschinen? Ist es möglich, effektiv abzunehmen, während man auf einem Orbicycle und einem stationären Fahrrad trainiert?

Orbitrek oder Fahrrad – das ewige Dilemma der Menschen, die zu Hause trainieren

 Frau, die sich auf ein Training vorbereitet

Training im Fitnessstudio, Schwimmen, Aerobic, Gruppensport, Training im Freien – nicht jeder fühlt sich in diesen Trainingsformen zu Hause. Für viele von uns ist es aus Gründen der Bequemlichkeit und der Möglichkeit, sich voll und ganz auf die Übungen zu konzentrieren, die ideale Trainingslösung, ein Trainingsgerät zu kaufen und es in der eigenen Wohnung, im Haus oder in einem Raum wie der Garage oder dem Keller aufzustellen.

Trainingsgeräte, die man in den eigenen vier Wänden aufstellen kann und die ideal zur Verbesserung der Motorik sindAuf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Geräten, die in den eigenen vier Wänden aufgestellt werden können und die sich hervorragend eignen, um die motorische Fitness zu steigern, die Gesundheit und Form zu verbessern, die Muskeln zu stärken oder überflüssige Kilos abzubauen.

Die beliebtesten sind Laufbänder, Stepper, Rudergeräte, Multifunktionsgeräte, Orbiter und Heimtrainer, wobei die beiden letztgenannten am beliebtesten sind.

Sowohl Orbiter Bikes als auch Heimtrainer sind sehr universelle Geräte, die die Form und die Silhouette auf viele verschiedene Arten formen. Sie sind praktisch, mobil (leicht zu transportieren, mitzunehmen), nehmen zu Hause nicht viel Platz weg und passen auch in eine kleine Wohnung. Sie sind außerdem sehr einfach, bequem und angenehm zu bedienen. Außerdem sind sie sicher, belasten unseren Körper nicht zu sehr und bergen ein geringes Verletzungsrisiko.

Sowohl stationäre Fahrräder als auch Orbiter können unabhängig von Alter und Trainingszustand genutzt werden. Vor allem aber sorgen beide Geräte bei regelmäßiger Anwendung für sichtbare Effekte bei der Verbesserung der Körperform und der Proportionen. Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen einem Orbitrek und einem Fahrrad, so dass es sich lohnt, beide Arten von Geräten vor der endgültigen Kaufentscheidung genauer zu betrachten.

Heimtrainer – verbesserte Fitness, Stärkung des Unterkörpers und schnellere Verschlankung der Silhouette

 Frau trainiert auf einem stationären Fahrrad

Stationäre Fahrräder sind eine hervorragende Option für alle, die ein möglichst einfaches, gelenkschonendes Trainingsgerät suchen, dasDas stationäre Fahrrad ist eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die ein möglichst einfaches Trainingsgerät suchen, das die Gelenke nicht belastet und die Möglichkeit bietet, in einem ruhigen Rhythmus zu trainieren, ohne dass es während des Trainings zu schneller Atemnot oder nach dem Training zu Erschöpfung und Vitalitätsverlust kommt.

Der Heimtrainer gilt als das beste cardio-Trainingsgerät (auch bekannt als Aerobic oder aerobes Training). Es handelt sich um ein Training mit konstanter, mittlerer Intensität, bei dem den Muskeln durch den aeroben Stoffwechsel Energie zugeführt wird.

Ein gleichmäßiges, moderates Tritttempo über einen längeren Zeitraum ist ein ausgezeichneter Weg, um eine für das cardio-Training geeignete Herzfrequenz zu erreichen (etwa. Das mäßige Tempo des Pedalierens über einen längeren Zeitraum ist eine hervorragende Möglichkeit, das für das cardio-Training geeignete Herzfrequenzniveau zu erreichen (ca. 60-70% der maximalen Herzfrequenz) und so die Effizienz des Herzmuskels zu steigern, die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems im Allgemeinen zu verbessern, die Kondition des Körpers zu verbessern und Fettgewebe zu reduzieren.

Ein Heimtrainer ist eine vielseitige Möglichkeit, ein effektives cardio-Training zu absolvieren, aber diese Art von Gerät eignet sich auch für eine andere beliebte Trainingsart, nämlich das Intervalltraining.

Es handelt sich um ein intensives Training, bei dem der Körper stark beansprucht wird. Sein charakteristisches Merkmal ist das wechselnde Trainingstempo (eine bestimmte Übung wird abwechselnd mit sehr hoher und mäßiger Intensität durchgeführt), was zu einer deutlichen Steigerung von Ausdauer, Kraft und körperlicher Leistungsfähigkeit sowie zu einer dynamischen Verbrennung von Fettgewebe führt. Aus diesem Grund wird das Intervalltraining, ob auf dem Fahrrad oder auf andere Weise, sehr häufig von Menschen gewählt, die schnell abnehmen wollen.

Hervorzuheben ist, dass das Fahrradtraining nicht nur eine Methode zum schnelleren Abbau von Fettgewebe oder zur Verbesserung von Gesundheit und Form ist, sondern auch ein Weg zur Stärkung der unteren Körperpartien. Das Training auf dem Fahrrad mobilisiert unsere Beine und Hüften, während Schultern, Rücken und Arme in der Regel in Ruhe bleiben. Regelmäßiges Training auf einem stationären Fahrrad führt daher häufig zu einer besseren Entwicklung der Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskulatur sowie zu einer Steigerung der Kraft und Ausdauer der unteren Gliedmaßen.

Arten von Heimtrainern

  • Mechanisches Fahrrad – der einfachste und billigste Heimtrainer. Der Widerstand während der Fahrt wird durch die physikalische Reibung des Schwungrads erreicht. Je höher die Last, desto höher die Geschwindigkeit. Der Nachteil der mechanischen Fahrräder ist eine ziemlich laute Arbeitsweise, die Vorteile – niedriger Preis und Zuverlässigkeit.
  • Magnetisches Fahrrad – ist fortschrittlicher im Design als das mechanische Fahrrad. Der Widerstand wird bei diesem Gerätetyp durch eine spezielle Magnetbremse erreicht. Das Magnetfahrrad ist bequem zu bedienen, leise und stabil. Es ist mit einer präzisen Belastungsskala ausgestattet, dank derer wir die Intensität unseres Trainings genau an unsere eigenen Vorlieben und unseren aktuellen Zustand anpassen können. Leider sind die magnetischen Modelle teurer als die mechanischen und störanfälliger.
  • Elektromagnetisches Fahrrad – die modernste Art von Fahrrad mit digitaler Technologie. Er ist mit einem Bordcomputer ausgestattet, der Zugang zu vielen interessanten Optionen bietet. Damit kann man nicht nur ein beliebiges Trainingsprogramm wählen, sondern auch den Verlauf des Trainings verfolgen, wobei zahlreiche Parameter angezeigt werden, wie z. B. die Pulsmessung, die Anzahl der verbrannten Kalorien, die zurückgelegte Strecke, die Geschwindigkeit usw. Das elektromagnetische Fahrrad zeichnet sich durch einen sehr leisen und reibungslosen Betrieb und einen hohen Nutzungskomfort aus. Der Bremsmechanismus wird hier durch einen Elektromagneten geregelt, der wiederum von einem Computer gesteuert wird. Elektromagnetische Fahrräder sind die teuersten unter allen Heimtrainertypen.

Heimtrainer – Wirkung, Vorteile und Nachteile

Ein Heimtrainer ist eine gute Wahl für Menschen, die auf der Suche nach effektiven Möglichkeiten sind, cardio zu trainieren. Es ist auch eine gute Option für Menschen, für die Radfahren eine der angenehmsten Arten der körperlichen Betätigung ist. Andererseits ist es nicht geeignet für Menschen, die Sportarten, die im Sitzen ausgeübt werden, nicht mögen, sondern mehr Bewegungsfreiheit und den Einsatz der Ganzkörpermotorik bevorzugen.

Vorteile des Trainings auf einem Heimtrainer

  • verbessert die Effizienz des Organismus, erhöht die allgemeine Fitness,
  • stärkt das Herz und verbessert den Kreislauf,
  • hat eine positive Wirkung auf die Atemwege,
  • ist ein hervorragendes Mittel, um gleichmäßig und harmonisch zu trainieren cardio,
  • trägt zur Modellierung des Unterkörpers bei, stärkt weitgehend die Bein- und Gesäßmuskeln und in geringerem Maße die Bauchmuskeln,
  • reduziert Cellulite,
  • ist ein universelles, einfaches Training, das auch von älteren Menschen, Menschen mit schlechter körperlicher Verfassung, Menschen mit einigen chronischen Krankheiten (z.B. Diabetes) und Rekonvaleszenten genutzt werden kann,
  • belastet die Gelenke nicht,
  • hat eine positive Wirkung auf den Bewegungsapparat, stärkt die Knochen,
  • beschleunigt den Prozess des Abnehmens (eine Stunde auf dem Fahrrad verbrennt ca. 400-500 kcal).

Nachteile des Trainings auf einem stationären Fahrrad

  • erzwingt eine sitzende Position, die nicht für jeden von Vorteil ist,
  • es ist ziemlich eintönig, es kann langweilig werden,
  • Die nach vorne gebeugte Sitzposition kann zu einer falschen Körperhaltung während des Trainings beitragen und Verletzungen, Zerrungen und Schmerzen in der Wirbelsäule verursachen,
  • Unfähigkeit, den oberen Teil des Körpers zu aktivieren.

Orbitrek – ein cleveres Gerät, das den ganzen Körper für Aktivitäten mobilisiert

 Frau trainiert auf einem Orbiter

EinOrbiter ist ein weiteres universelles Trainingsgerät, das eine große Anhängerschaft hat. Trotz ihrer etwas größeren Abmessungen und der Tatsache, dass sie zu Hause mehr Platz benötigen als Kompaktfahrräder oder Stepper, sind Laufbänder eines der am häufigsten gewählten Trainingsgeräte. Was die Beliebtheit betrifft, so holen sie zu den Laufbändern und Heimtrainern auf und werden ebenso wie diese am häufigsten von Personen genutzt, deren Hauptziel es ist, Gewicht zu verlieren und ihre Figur zu verschlanken.

Wann lohnt es sich, einen Ellipsentracker zu verwenden?

Ein Ellipsentracker (auch Ellipsentrainer genannt) eignet sich sowohl für das aerobe Training bei moderatem und konstantem Tempo als auch für das Intervalltraining mit variabler Intensität (einmal hoch, einmal moderat). Ein Orbiter ist, genau wie ein Fahrrad, ein sehr universelles Gerät, das für viele Zwecke verwendet wird, sowohl für die typische Figur als auch für gesundheitsfördernde Zwecke.

Regelmäßiges Training auf einem Orbiter ist eine gute Option, um die körperliche Form umfassend zu verbessern, Kraft zu gewinnen, die Immunität zu stärken, das Muskel-, Skelett- und Gelenksystem zu stärken und überflüssige Kilos zu verlieren. Halbstündige oder einstündige Sitzungen auf einem Orbiter sind auch eine gute Unterstützung für das Krafttraining zur Formung und zum Aufbau von Muskelmasse.

Wie trainiert man auf einem Orbiter? Was bringt die Ausbildung auf einem Orbiter?

Wenn wir auf einem Orbiter trainieren, machen wir mit unseren unteren Gliedmaßen ähnliche Bewegungen wie auf einem Stepper oder einem Fahrrad (sie ähneln auch ein wenig den Bewegungen auf Langlaufskiern). Gleichzeitig bewegen wir unsere Arme dynamisch mit Hilfe von zwei vertikalen Griffen.

Im Allgemeinen sind die Übungen auf einem Orbitrek sehr einfach, wir müssen nur daran denken, eine aufrechte Haltung zu bewahrenWir müssen nur daran denken, unsere Haltung aufrecht zu halten, nicht zu wackeln, keine unnatürlichen Positionen einzunehmen und Arme und Beine gleichermaßen zu mobilisieren.

Die spezielle Konstruktion der Orbiter-Geräte führt dazu, dass fast alle Körperteile während des Trainings einbezogen werden, einschließlich der Arme, des Rückens, des Bauches, des Gesäßes, der Oberschenkel und der Waden. Dank der intensiven Muskelarbeit und der großen Energiemenge, die der Körper bei den Übungen verbraucht, ist ein regelmäßiges Training auf dem Orbiter sowohl bei der Verbrennung von überflüssigem Körperfett als auch bei der Körperformung äußerst effektiv.

Ein Orbiter – Auswirkungen, Meinungen, Vor- und Nachteile der Maschine

Nach vielen Meinungen sind Übungen auf einem Orbiter besser als Übungen auf anderen Geräten, wie z. B. einem Stepper oder einem stationären Fahrrad, weil Da sie mehr Muskelgruppen beanspruchen und den Körper zu intensiverer Arbeit zwingen, führen sie zu schnelleren Ergebnissen.

Es besteht kein Zweifel, dass ein Orbiter die optimale Wahl für diejenigen ist, die eine universelle Übung suchenDer Orbiter ist zweifellos die optimale Wahl für alle, die ein universelles Trainingsgerät suchen, das sowohl für das Ausdauer- als auch für das Intervalltraining eingesetzt werden kann und alle Muskeln beansprucht. Es wird auch diejenigen ansprechen, die auf eine deutliche Steigerung der Kalorienverbrennung und eine schnelle Beseitigung von Fett aus dem Körper setzen. Die endgültige Entscheidung für ein Orbitrek oder ein Fahrrad (oder ein anderes Gerät) hängt jedoch von unseren individuellen Erwartungen und Vorlieben ab.

Vorteile der Ausbildung auf einem Orbiter

  • mobilisiert den ganzen Körper, um zu arbeiten, beansprucht alle Muskeln,
  • formt Beine, Gesäß, Hüften, Bauch, Schultern, Rücken, Arme, hilft die Figur zu formen,
  • verbessert die Fitness, entwickelt motorische Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Koordination und Gleichgewicht,
  • steigert die Leistungsfähigkeit des Körpers,
  • beschleunigt den Prozess des Abnehmens, es ist eine der besten Methoden zur Fettverbrennung (bei einem einstündigen Training auf einer Bahn können 600-800 kcal verbrannt werden),
  • stärkt Gelenke, Muskeln und Knochen,
  • verbessert das Wohlbefinden.

Nachteile eines Orbitreks

  • nimmt mehr Platz im Raum ein als ein einfacher Stepper oder ein Fahrrad,
  • die Trainingseinheiten sind gleichförmig, was für manche Menschen langweilig sein kann,
  • billigere Laufbänder sind in der Regel laut, und Sie müssen viel in hochwertige, leise Geräte investieren.

Arten von Spinning-Fahrrädern

Die einzelnen Typen von Orbiter-Bikes unterscheiden sich voneinander durch ihren Bremsmechanismus. Die beliebtesten und am häufigsten verwendeten Arten von Orbiter Spinning Bikes sind magnetische Spinning Bikes. Sie werden durch Magnete gebremst, die sich um das Schwungrad herum befinden und in geeigneten Momenten Widerstand erzeugen.

Ein magnetischer Orbiter ist ein mäßig lautes Gerät, der genaue Geräuschpegel hängt jedoch vom jeweiligen Modell ab. Er ist sicherlich weniger laut als sein älterer Bruder, der mechanische Orbiter. Magnetische Orbiter sind in der Regel mit einer Widerstandsregulierung ausgestattet, die es leichter macht, das Trainingsniveau an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Ein moderneres, aber auch teureres Gerät ist ein elektromagnetischer Orbiter. Die Maschine wird von einem eingebauten Computer gesteuert, und der Bremsmechanismus basiert nicht auf Magneten, sondern auf einem Elektromagneten. Elektromagnetische Orbiter sind weniger geräuschvoll als magnetische und werden in der Regel in Fitnessstudios und -zentren eingesetzt.

Ein Orbiter für zu Hause – welches Modell soll ich kaufen?

Der Hauptfaktor, der die Wahl eines Orbiter-Modells bestimmt, ist Ihr Budget. Der Preis für einen Orbiter ist viel höher. Wenn wir nicht viel Geld haben, ist es besser, auf den Kauf zu verzichten und etwas Geld zu sammeln oder sich für einen Ratenkauf zu entscheiden und eine qualitativ hochwertige Ausrüstung zu kaufen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Orbitreks sollten seine technischen Parameter sein. Das Gerät sollte an die Größe und das Gewicht des Benutzers angepasst werden. Für manche Menschen kann auch das Vorhandensein von Zusatzfunktionen und -programmen ein wichtiges Kriterium für die Wahl eines Orbiters sein.

Category: Trening

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin