Reinigung des Körpers. Wählen Sie den geeignetsten Weg, um Giftstoffe zu entfernen!

Körperentgiftung – die Bedeutung des Entgiftungsprozesses für den Zustand und die Funktion des Körpers

Schon in der Antike war bekannt, dass eine schlechte oder zu reichhaltige Ernährung die Anhäufung verschiedener Arten von Giftstoffen, Ablagerungen, schädlichen Substanzen verursacht. Das Problem ist heutzutage um ein Vielfaches größer, wenn wir es bei Lebensmitteln, insbesondere bei hochverarbeiteten Lebensmitteln, mit einer riesigen Menge an chemischen Substanzen zu tun haben. Darüber hinaus finden sie sich häufig in Kosmetika, Haushaltswaren, Kleidung, Baumaterialien, ganz zu schweigen von der Luft, die wir atmen. Es gibt eigentlich kein Produkt in unserer Umwelt, das frei von ihnen ist.

Als ob all dies nicht schon genug wäre, machen wir selbst die Dinge noch schlimmer. Wir essen unvernünftig, bevorzugen verpackte Lebensmittel, sind arm an wichtigen Polyphenolen, Antioxidantien oder Ballaststoffen, trinken zu viel Alkohol, rauchen Zigaretten, zeigen wenig körperliche Aktivität. All dies führt dazu, dass der Körper mit dem Abtransport von Giftstoffen nicht mehr Schritt halten kann, und die Ansammlung von Giftstoffen führt zu einer Abnahme der Immunität, einer Verschlechterung der Gesundheit, einer schlechteren Stimmung und einer Störung der geistigen Leistungsfähigkeit. Dies wird von ungünstigen physiologischen Symptomen begleitet – Verlangsamung des Stoffwechsels, Verdauungs- und Ausscheidungsstörungen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen.

Worum geht es und was sind die Auswirkungen der Toxinbeseitigung?

dłoń trzymająca cytrynę

Die Entgiftung des Körpers von Zeit zu Zeit scheint in einer solchen Situation notwendig zu sein. Die Aufgabe besteht darin, die Schadstoffe und schädlichen Stoffwechselrückstände und angesammelten Substanzen aus der verschmutzten Umwelt zu entfernen. Die Entgiftung regeneriert und stärkt den Körper nicht nur, sondern hydratisiert, entsäuert und sauerstoffreich macht ihn auch. Diese positiven Veränderungen manifestieren sich in messbaren gesundheitlichen Vorteilen. Die Funktion des Magen-Darm- und Verdauungssystems wird normalisiert, was zum Verschwinden früherer Beschwerden führt, den Kreislauf verbessert, die Immunität erhöht, Energie und Wohlbefinden zurückbringt.

Auch wenn in der ersten Phase der Entgiftung einige Nebenwirkungen auftreten, zum Beispiel in Form von Schwäche und Kopfschmerzen, erhöhter Darmarbeit und übermäßigem Schwitzen, sind dies natürliche Begleiterscheinungen der Entgiftung und verschwinden schnell. Außerdem verbrennt der gereinigte Körper, auch dank einer vernünftigen Ernährung und größerer körperlicher Aktivität, schneller Kalorien, was für unsere Figur von großer Bedeutung ist. Es besteht kein Zweifel, dass sowohl unser Körper als auch unsere Psyche von der Entfernung der im Körper verbliebenen Giftstoffe profitieren werden.

Wie kann der Körper von Giftstoffen gereinigt werden? Hausgemachte Wege zur Entgiftung

Es gibt ein paar erprobte und bewährte Möglichkeiten, wie wir es selbst tun können, wobei verschiedene Arten von Diäten im Vordergrund stehen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass jede Reinigungsbehandlung das Trinken einer großen Menge von Flüssigkeiten erfordert, insbesondere Wasser, eventuell Kräutertees oder Gemüsesäfte. Nach seiner Fertigstellung sollten wir nach und nach weitere Produkte einführen, aber dem Prinzip der gesunden Ernährung und des aktiven Lebensstils treu bleiben, denn körperliche Aktivität ist eine der Voraussetzungen für eine gute Gesundheit und eine schlanke Figur. Sonst ist der ganze Aufwand schnell umsonst.

Entschlackungsdiät

Der offensichtlichste Weg scheint der Hungerstreik zu sein. Natürlich kann man als völlig gesunder Mensch ab und zu Hunger leiden, während eine längere Ernährung dieser Art oder die von jemandem, der an irgendeiner Krankheit leidet, zu katastrophalen gesundheitlichen Auswirkungen und Kachexie führen kann. Viel sicherer und auf lange Sicht vorteilhafter ist eine ausgewogene Gemüse-Obst-Diät, zum Beispiel die Dr. Dąbrowska-Diät. Sie dauert einige Wochen, die Grundlage der Ernährung ist hauptsächlich Gemüse, aber auch Obst, Kräuter und Vollkornprodukte, also solche Lebensmittel, die reich an Vitaminen, Mineralien, Polyphenolen und Ballaststoffen sind. Eine solche Ernährung ermöglicht es, den Körper nicht nur gründlich zu entgiften, sondern auch überflüssige Kilogramm loszuwerden.

Obst- und Gemüse-Cocktails

Im Gegensatz zur Dąbrowska-Diät sollte die Saftbehandlung nicht länger als eine Woche dauern und basiert auf einem täglichen Reinigungscocktail aus Gemüse oder Obst. Diese Art von Getränken wird mindestens dreimal am Tag in der Menge von mindestens einem halben Glas getrunken. Die Säfte aus Rüben, Karotten, Sauerkraut, eventuell Sellerie, Spinat, Grüne Gurke sind am effektivsten in Bezug auf die Reinigung. Sie können auch nach Obst greifen: Äpfel, Zitrusfrüchte, Preiselbeeren, Mangos. Erlaubt sind Gemüsesuppen mit der Konsistenz von Sahne und kleine Portionen fester Nahrung, es geht nur darum, nicht mehr als 1400 kcal pro Tag zu verbrauchen.

Reinigung des Körpers mit Zitronengiften

Zitronensaft ist eine wertvolle Quelle von Antioxidantien, die die Zellen vor dem Eindringen freier Radikale schützen. Es unterstützt die Verdauung und erleichtert die Fettverbrennung, normalisiert den Säure-Basen-Haushalt des Körpers. Es bietet eine wichtige Unterstützung im Entgiftungsprozess, ist harntreibend, verdünnt in Kombination mit Wasser und erleichtert die Ausscheidung von Giftstoffen. Wasser mit Zitronensaft sollte mindestens zwei Wochen lang jeden Morgen auf nüchternen Magen getrunken werden. Wir können ohne Angst nach der Zitrone greifen – sie liefert uns eine große Portion Vitamin C und ist kalorienarm.

Kräuter zur Entgiftung

Kräuter können eine wichtige Hilfe bei der Reinigung des Körpers sein, da sie auf zwei wichtigen Ebenen wirken. Einerseits unterstützen sie das Verdauungssystem, vor allem die Leber und den Darm, andererseits stimulieren sie die Funktion der Nieren, wodurch der Prozess der Filtration und des Abtransports von Giftstoffen beschleunigt wird. Wenn wir die Entgiftung effektiver gestalten wollen, lohnt es sich daher, die Gewohnheit einzuführen, selbstgemachte Kräutertees oder zubereitete Tees zu trinken. Da Kräuter jedoch nur langfristig wirken, muss diese Art der Behandlung mindestens einige Wochen dauern.

Die wirksamsten Kräuter mit entgiftender Wirkung sind unter anderem:

  • Tüpfel-Ostropest – eine Pflanze, die zu den zahlreichen leberspezifischen Pflanzen gehört, weil sie Sillimarin enthält, eine Substanz mit einer starken entgiftenden Wirkung, die die in der Leber angesammelten Giftstoffe blockiert und ihre Regeneration beschleunigt.
  • Löwenzahn – unterstützt die Verdauung und das Verdauungssystem, intensiviert die Gallensekretion und zeigt harntreibende Wirkungen, wodurch die Ausscheidung von Giftstoffen beschleunigt wird.
  • Brennnessel – reguliert den Verdauungsprozess und hat eine harntreibende Wirkung, gleichzeitig ist sie reich an wertvollen Nährstoffen, darunter Vitamine und Mineralien.
  • Kamille – diese bekannte und beliebte Heilpflanze reinigt das Verdauungssystem und hilft, Darmablagerungen zu entfernen, erleichtert die Verdauung und die Ausscheidung.
  • Klette – zeigt starke entgiftende Eigenschaften, so dass bereits eine zweiwöchige Behandlung wirksam ist. Es hilft der Leber, der Lymphe und der Haut, Giftstoffe zu entfernen.

Johanniskraut, Purgieren, Rhizome, Blasen-Seehecht, Großmutterkraut, Stiefmütterchen, Knöterich, Melisse. Eine in jüngster Zeit populäre Reinigungsbehandlung ist der Leinsamen mit Kefir. Leinsamen reinigt aufgrund seines Gehalts an ungesättigten Fettsäuren und anderen Stoffen nicht nur, sondern wirkt auch beruhigend auf die Magen- und Darmschleimhaut. Es hat auch eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem des Kefirs. Die Mischung aus beiden Zutaten sollte eine Woche lang jeden Morgen und Abend ein Glas getrunken werden.

Wie kann die Leber gereinigt werden?

ostropest plamisty

Die Leber ist ein Organ mit außergewöhnlichen regenerativen Eigenschaften. Wenn wir ihm eine Chance geben, ist es in der Lage, sich im Schadensfall bis zu 50 Prozent zu regenerieren. Das einzige, was wir tun können, ist, der Leber eine solche Chance zu geben. Währenddessen zerstören wir sie manchmal gnadenlos. Giftstoffe, die in der Luft und der Umwelt, in Nahrungsmitteln, Medikamenten und Stimulanzien vorhanden sind, überlasten sie und minimieren ihre Regenerationsfähigkeit.

Der einfachste Weg, die Leber zu entgiften, ist die Ernährung. Und es geht nicht um striktes Verhungern, obwohl ein eintägiges Verhungern, das von Zeit zu Zeit angewendet wird, sicher gut tut. Es handelt sich um eine Behandlung von einigen Wochen, während der bestimmte Regeln eingehalten werden müssen, die für eine gesunde, kalorienarme Ernährung charakteristisch sind:

  • Statt drei herzhaften Mahlzeiten fünf kleine pro Tag;
  • So viele Rohkost und Früchte wie möglich, einschließlich Samen, Steine und Kleie;
  • keine frittierten Lebensmittel mehr, sondern fettfreies gekochtes oder gebratenes Essen;
  • Verzicht auf Weißbrot zugunsten von Vollkornbrot;
  • Reduzierung der Milchaufnahme;
  • Beseitigung von Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee, starkem Tee und rotem Fleisch.

Zusätzlich sollten Aufgüsse aus den oben genannten Kräutern und Getränke wie Rote Bete, Grapefruit, Cranberry oder Apfelsaft verzehrt werden.

Wie reinigen Sie Ihren Darm?

Falsche Ernährung, Bewegungsmangel oder Entleerungsprobleme tragen dazu bei, dass sich im Darm unverdaute Nahrungsreste ansammeln, die, mit Giftstoffen vermischt, die so genannten Darmablagerungen bilden. Ihre Anhäufung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Ihre Grundlage ist in erster Linie eine angemessene Ernährung, die zu einer Regulierung des Stuhlgangs führt.

Faserreiche Produkte, d.h. dunkles Vollkornbrot, Grütze, Kleie, Haferflocken, Gemüse und Obst, Silage, sollten auf den täglichen Speiseplan aufgenommen werden. Eine der Mahlzeiten sollte durch Gemüse und Fruchtsaft ersetzt werden, 2 Liter Wasser pro Tag trinken, mehr bewegen. Sie können sich auch mit verdauungsfördernden Kräutermischungen helfen.

Die Rolle von Nahrungsergänzungsmitteln bei der Reinigung des Körpers

Wenn wir keine Zeit haben, Kräuter zu brauen, und die Situation eine sofortige Reaktion erfordert, dann lohnt es sich unabhängig von der verwendeten Diät, zu Tabletten zu greifen, um den Körper zu reinigen. Derzeit sind viele Nahrungsergänzungsmittel für diesen Zweck auf dem Markt erhältlich. Unter ihnen verdienen die Mehrkomponenten-Spezifika wie Spirulin Plus oder Detoxyn besondere Aufmerksamkeit.

Spirulin Plus, das unter anderem Algen, Spirulina und Chlorella (Algen sind eine reiche Quelle von Antioxidantien, Vitaminen, Mineralien, Proteinen und ungesättigten Fettsäuren), Luzerne, Löwenzahn und Brennnessel enthält, wirkt auf vielfältige Weise, indem es den Stoffwechsel anregt und die Entschlackung beschleunigt, das Immunsystem aktiviert und das Säure-Base-Gleichgewicht wiederherstellt. Detoxyn wirkt auf ähnliche Weise – es mobilisiert den Körper für eine effektivere Reinigung, trägt zur Erhöhung der Immunität bei und schützt auch die Leber. Es ist auch nützlich bei der Bekämpfung von Pilzen, Bakterien und Parasiten.

Category: Abnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin