apricot 1838215 19201

Getrocknete Aprikosen – Eigenschaften, Nährwert, Verwendung. Warum lohnt es sich, getrocknete Aprikosen in den Speiseplan aufzunehmen?

Getrocknete Aprikosen sind eine der am meisten geschätzten Trockenfrüchte. Sie enthalten große Mengen an wichtigen Nährstoffen, einschließlich Vitaminen und Mineralien, wodurch sie die Arbeit vieler Organe unterstützen und zum Aufbau der Immunität beitragen. Vor allem aber haben sie auch einen kulinarischen Wert, weshalb sie unter den Lebensmitteln einfach ideal sind – eine solche Kombination von gesundheitlichem Nutzen und Geschmack ist äußerst selten. Wenn getrocknete Aprikosen noch nicht auf unserem Speiseplan stehen, lohnt es sich, dies zu ändern und sie so schnell wie möglich auf den Speiseplan zu setzen. Warum sollte man getrocknete Aprikosen essen? Helfen getrocknete Aprikosen bei der Gewichtsabnahme? Welche gesundheitlichen Eigenschaften haben getrocknete Aprikosen und wie kann ich sie in meiner Küche verwenden?

Trockenfrüchte – Nährstoffschatz und kulinarischer Lebensnerv in einem

 Getrocknete Früchte

Wir schenken dem Trockenobst in unserem Ernährungsplan viel zu wenig Aufmerksamkeit. Im Allgemeinen werden sie nur selten als Zusatz zu einigen Gerichten und Desserts verwendet. Für manche sind sie im Winter, wenn frisches Obst knapp ist, ein Rettungsanker.

Wir sollten jedoch nicht nur gelegentlich und nicht nur im Winter zu Trockenobst greifen, sondern oft und das ganze Jahr über! Sie haben einen hohen Nährwert, der sich sowohl aus der reichhaltigen Zusammensetzung der Früchte als auch aus der kondensierten Form der Trockenfrüchte ergibt. Während des Trocknungsprozesses wird den Früchten Wasser entzogen, wodurch wir eine viel höhere Konzentration an Nährstoffen in einem kleineren Volumen an Rohmaterial erhalten.

Warum lohnt es sich, häufig Trockenfrüchte zu essen?

  • Trockenfrüchte sind reich an Ballaststoffen, weshalb sie bei Verdauungsproblemen, Verstopfung und Darmträgheit sehr hilfreich sind.
  • Trockenfrüchte fördern die Reinigung des Körpers von Giftstoffen.
  • Trockenfrüchte sind eine hervorragende Möglichkeit, den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt zu ergänzen, da sie einen viel höheren Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen aufweisen als frisches Obst.
  • Trockenfrüchte sind reich an Antioxidantien, wodurch sie uns vor einem Nachlassen der Immunität schützen, Entzündungen bekämpfen, die Zellen vor oxidativem Stress schützen, die Bildung von Krebszellen verhindern und den Alterungsprozess verlangsamen.
  • Trockenfrüchte enthalten Vitamin A, Kupfer, Zink und Vitamine der B-Gruppe, wodurch sie sich positiv auf den Zustand von Haut und Haar auswirken.
  • Trockenfrüchte können viele süße und pikante Gerichte bereichern (sie passen gut zu Fleisch, zu Gemüse- und Reisgerichten orientalischer Herkunft, zu Joghurts, Haferflocken usw.).
  • Trockenobst eignet sich hervorragend, um die Kohlenhydratspeicher nach körperlicher Anstrengung wieder aufzufüllen, z. B. nach einem harten Training.
  • Trockenobst ist ein wertvoller, diätetischer, süßer Snack, der eine großartige Alternative zu ungesunden und dick machenden Snacks darstellt.
  • Getrocknete Früchte sind eine gute Wahl für körperlich aktive Menschen. Die in ihnen enthaltenen Elektrolyte (Kalium, Magnesium und Kalzium) unterstützen die richtige Flüssigkeitszufuhr des Körpers. Dieser nahrhafte Snack eignet sich hervorragend als Zutat für selbstgemachte isotonische Getränke.

Aprikose – eine der schmackhaftesten und gesündesten Früchte der Welt

 Aprikosen

Aprikosen stammen ursprünglich aus Asien und werden heute in der ganzen Welt angebaut. Sie werden vor allem in der Lebensmittelindustrie, aber auch in der pflanzlichen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie verwendet. Die Aprikose ist eine mehrjährige Pflanze, die zu den Rosengewächsen gehört. Der Aprikosenbaum wird bis zu 8 m hoch, hat eiförmige, doppelt gesägte Blätter, kleine weiße Blüten und kleine kugelförmige Früchte, die eine schöne, tief gelb-orange Farbe haben.

Im Anbau ist die Aprikose kein schwieriger Baum. An einem sonnigen, warmen und windgeschützten Standort wächst sie am besten und trägt die meisten Früchte. Der Boden für Aprikosen sollte ziemlich kompakt, fruchtbar, humos, ohne überschüssiges Wasser, leicht sauer oder neutral sein. Die ersten Früchte erscheinen 3-4 Jahre nach der Pflanzung. Der Baum muss regelmäßig gedüngt und beschnitten werden, wobei die Äste eine kugelförmige Krone bilden.

Getrocknete Aprikosen – Nährwerteigenschaften. Welche Inhaltsstoffe sind in der Orangenfrucht zu finden?

Die Aprikose ist eine Frucht, die sich sowohl frisch als auch getrocknet durch ihre vielseitige kulinarische Verwendung, ihren samtigen, knackigen und süßen Geschmack und ihren Nährstoffreichtum auszeichnet. In der getrockneten Version sind die Nährstoffe jedoch in vervielfachter Menge vorhanden!

Getrocknete Aprikosen sind für ihren sehr hohen Vitamin-A-Gehalt bekannt. Sie haben auch einen relativ hohen Vitamin-C-Gehalt. Darüber hinaus sind sie mit einer Vielzahl weiterer wertvoller Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien ausgestattet. Mit einem so reichhaltigen Inhalt können sie ein würdiger Ersatz für viele Vitaminkomplexe und Mikro- und Makroelemente in Tablettenform sein! Wenn Sie einen Vitaminschub brauchen, aber auf Fertigprodukte verzichten wollen, sind getrocknete Aprikosen die perfekte Wahl!

Wertvolle Inhaltsstoffe in getrockneten Aprikosen

  • Vitamin A (Beta-Carotin),
  • Vitamin C,
  • Vitamin E,
  • B-Vitamine (B1, B2, Niacin, Pantothensäure, B6, Folsäure, B12),
  • Phosphor
  • Kalium
  • Magnesium,
  • Eisen
  • Kalzium,
  • Bor,
  • Kupfer,
  • Mangan,
  • Antioxidantien (z. B. Flavonoide, Zeaxanthin, Lutein),
  • Ballaststoffe,
  • Pektin,
  • Eiweiß,
  • Phytosterine,
  • Gerbstoffe,
  • organische Säuren (Zitronensäure, Weinsäure, Apfelsäure).

Getrocknete Aprikosen – gesundheitliche Eigenschaften

 getrocknete Aprikosen

Getrocknete Aprikosen fördern die Verdauung

Durch ihren hohen Ballaststoff- und Pektingehalt wirken sich getrocknete Aprikosen positiv auf den Stoffwechsel aus, fördern die Verdauung, beseitigen das Völlegefühl und andere Verdauungsstörungen, die z.B. nach einer schweren Mahlzeit auftreten. Sie lindern auch das Völlegefühl und andere Verdauungsstörungen, die z. B. nach einer schweren Mahlzeit auftreten. Indem sie die Peristaltik des Darms anregen, stimulieren sie den Prozess der Ausscheidung von Giftstoffen, Ablagerungen und allen Abfallprodukten aus dem Körper.

Getrocknete Aprikosen tragen auch dazu bei, die Insulinausschüttung zu stabilisieren und schnelle Schwankungen des Blutzuckerspiegels zu verhindern. Außerdem bekämpfen getrocknete Aprikosen dank ihrer alkalischen Wirkung überschüssige Säuren im Körper und helfen bei Sodbrennen, Reflux und Übersäuerung des Magens.

Durch die Verbesserung der Darmmotilität bekämpfen getrocknete Aprikosen Verstopfung, Blähungen und Blähungen und sorgen für einen regelmäßigen, normalen Stuhlgang. In großen Mengen verzehrt, können sie eine leicht abführende Wirkung haben.

Getrocknete Aprikosen unterstützen die Nierenfunktion

Getrocknete Aprikosen haben auch eine positive Wirkung auf die Nieren. Sie tragen zur Regulierung der Nierenfunktion bei und bekämpfen Entzündungen in diesem Organ. Auch bei chronischen Nierenerkrankungen sind sie eine wertvolle Unterstützung und helfen bei der Bekämpfung von Harnwegsinfektionen.

Positive Auswirkungen von getrockneten Aprikosen auf den Blutdruck und das Herz

Aufgrund ihres hohen Kaliumgehalts sollten auch Menschen mit Herzrhythmusstörungen, Menschen, die zu Blutdruckspitzen neigen, sowie Menschen, die mit Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu kämpfen haben, die Vorteile getrockneter Aprikosen genießen. Getrocknete Aprikosen tragen zur Stabilisierung des Blutdrucks und der Herzfunktion bei, unterstützen einen guten Blutkreislauf und sorgen für einen guten Zustand der Blutgefäße.

Das Vorhandensein von Phytosterinen in getrockneten Aprikosen trägt zur Senkung des schlechten Cholesterinspiegels im Blut bei. Dank ihres hohen Eisengehalts tragen getrocknete Aprikosen zur Vorbeugung von Blutarmut bei.

Getrocknete Aprikosen schützen die Augen

Getrocknete Aprikosen haben auch den Vorteil, die Augen zu schützen, vor allem dank Lutein und Zeaxanthin, zwei wertvolle Antioxidantien aus der Gruppe der Xanthophylle. Sie schützen die Augen vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung und beugen Erkrankungen des Sehapparats vor. Indem sie den Alterungsprozess verzögern, tragen sie dazu bei, dass man länger gut und klar sieht.

Testen Sie das Produkt für gutes Sehen mit einer hohen Dosis an Vitamin A, Lutein und Zeaxanthin: Opti Lutein

Immunitätsfördernde, antioxidative und antikarzinogene Eigenschaften von getrockneten Aprikosen

In der Zusammensetzung der getrockneten Aprikosen finden wir eine ganze Reihe von Substanzen, die als Antioxidantien wirken, darunter Xanthophylle, Flavonoide, Vitamin A, C und E. Sie alle stimulieren das Immunsystem zu einem wirksameren Schutz gegen Krankheitserreger (z. B. Viren, Bakterien, Pilze) und durch sie verursachte Infektionen.

Die in getrockneten Aprikosen enthaltenen Antioxidantien schützen uns außerdem vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale. Der Überschuss an freien Radikalen im Organismus, der vor allem durch eine ungesunde Lebensweise entsteht (Zigarettenrauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, Aufenthalt in verschmutzter Luft, Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln und gebratenen(Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, Leben in verschmutzter Luft, Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln und gebratenen, fettigen Speisen, übermäßige Sonneneinstrahlung), führt dazu, dass die Zellen geschädigt werden oder vorzeitig absterben. Dank der Antioxidantien werden freie Radikale wirksam neutralisiert und somit unsere Zellen besser geschützt.

Die antioxidative Wirkung der getrockneten Aprikosen führt zu einer erhöhten Vitalität des Körpers, verlangsamt den Alterungsprozess und verringert das Risiko zahlreicher Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Arteriosklerose und neurodegenerative Erkrankungen.

Patent für gute Immunität: Hey!Gummy

Getrocknete Aprikosen unterstützen Muskeln, Gelenke und Knochen

Dank des hohen Gehalts an Kalzium, Kalium und Magnesium unterstützen die getrockneten Aprikosen die korrekte Funktion der Muskeln. Dank der bereits erwähnten Bioelemente und Antioxidantien sind sie auch gut für Gelenke und Knochen – sie stärken sie, revitalisieren sie, bekämpfen Entzündungen und schützen vor Schäden. Der positive Einfluss auf die Festigkeit und den Aufbau der Knochen macht getrocknete Aprikosen zu einer regelmäßigen Nahrungsquelle für Menschen, die an Osteoporose leiden, und für Frauen in und nach den Wechseljahren, wenn die Dichte des Knochengewebes abnimmt.

Getrocknete Aprikosen verbessern den Zustand von Haut und Haar

Da getrocknete Aprikosen eine sehr reiche Vitamin-A-Quelle sind (einige getrocknete Aprikosen decken den Tagesbedarf an diesem Vitamin), haben sie eine äußerst positive Wirkung auf die Haut. Vitamin A beschleunigt die Erneuerung der Epidermis, reguliert die Talgsekretion und beugt übermäßigem Wasserverlust vor, wodurch der Zustand der Haut umfassend verbessert wird. Indem es die Produktion von Kollagen und Elastin anregt, wirkt es den Prozessen der Hautalterung, dem Verlust der Festigkeit und der Faltenbildung entgegen.

Die in getrockneten Aprikosen enthaltenen Vitamine C, E und B sowie Kupfer sind ebenfalls Verbündete für eine schöne, glatte und gut genährte Haut. Die gleichen Stoffe sorgen auch für den Zustand von Haaren und Nägeln – sie stärken sie und lassen sie gesünder aussehen.

Wenn wir schon von den wertvollen Wirkungen der Aprikosen auf Haut und Haar sprechen, lohnt es sich, neben dem Verzehr dieser Früchte auch zu den Es lohnt sich auch, zu Aprikosenöl zu greifen (gibt es in fast jeder Drogerie und im Internet), das sich hervorragend für die tägliche Pflege eignet. Es kann direkt auf die Haut, den Körper und die Haare aufgetragen oder zu selbst hergestellten Kosmetika wie Masken, Peelings und Lotionen hinzugefügt werden.

Lesen Sie auch: Wie kann man sein Gesicht verjüngen?

Getrocknete Aprikosen – schlankmachende Eigenschaften. Wie helfen getrocknete Aprikosen beim Abnehmen?

 Getrocknete Aprikosen

Bei fast jeder Schlankheitsdiät spielen Produkte mit einem hohen Gehalt an Ballaststoffen die erste Rolle, wie z. B. Vollkornprodukte, Samen und Saaten, Grütze, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst, einschließlich Trockenobst, das die doppelte Menge an Ballaststoffen enthält!

Dank der Ballaststoffe sind getrocknete Aprikosen in vielerlei Hinsicht gut für unsere Figur: Sie verbessern die Verdauungsvorgänge, helfen, Speisereste, Giftstoffe und Ablagerungen schneller und leichter aus dem Körper zu entfernen, regulieren den Stuhlgang, tragen zur Beseitigung von Blähungen und Verstopfungen bei und reduzieren den Bauchumfang. Sie sorgen auch für ein Sättigungsgefühl, helfen, den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, den Appetit zu zügeln und eine kalorienreduzierte Ernährung durchzuhalten. Aufgrund ihres süßen Geschmacks sind sie eine gute Alternative zu Süßigkeiten.

Im Gegensatz zu Süßigkeiten, Sticks, Chips oder anderen dickmachenden Snacks eignen sich getrocknete Aprikosen hervorragend als Zwischenmahlzeit. Sie bekämpfen das Hungergefühl für einige Zeit und ermöglichen es, bis zum Mittag- oder Abendessen zu „überleben“, und sie versorgen den Körper zusätzlich mit einer Reihe wichtiger Elemente.

Wenn Sie sich körperlich betätigen, lohnt es sich, nach dem Training zu einer Portion getrockneter Aprikosen zu greifen. So können wir Kohlenhydrate und Mineralien wieder auffüllen.

Wie man die Fettverbrennung beschleunigt und intensiviert: Rangliste der Tabletten zur Gewichtsabnahme

Getrocknete Aprikosen – Kalorien. Sind getrocknete Aprikosen dickmachend?

Obwohl getrocknete Aprikosen viele Kohlenhydrate enthalten, kann man sie ohne Bedenken in eine Schlankheitsdiät einbauen, natürlich nicht in astronomischen Mengen. Ein paar getrocknete Aprikosen liefern dem Körper etwa 100-150 kcal. Das ist ziemlich viel für eine so kleine Menge an Produkten, aber vergessen wir nicht, dass unser Verdauungssystem mit den Früchten auch eine Menge Ballaststoffe und Pektin erhält, die der Ernährung hinzugefügt werden.und Pektin, die uns viele Vorteile bringen, wobei die Beschleunigung der Darmpassage, die Entgiftung des Körpers und die Befriedigung des Appetits auf Süßes an der Spitze stehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass getrocknete Aprikosen eine sehr süße Frucht sind, weshalb man sie nur in Maßen verzehren sollte. Aufgrund ihres hohen Zuckergehalts sollten sie nicht am Abend oder in großen Mengen verzehrt werden, insbesondere nicht von Personen, die schnell abnehmen wollen. Eine oder zwei Handvoll getrocknete Aprikosen pro Tag schaden aber sicher nicht der Figur.

Kulinarische Anwendungen von getrockneten Aprikosen

 getrocknete Aprikosen auf Ihrem Teller

Wie isst man getrocknete Aprikosen? Es gibt viele Möglichkeiten, diese einzigartig schmeckende Frucht zu verwenden. Sie passen gut zu allen Süßspeisen, aber auch zu vielen herzhaften Gerichten, wie zum Beispiel Putenbraten mit getrockneten Aprikosen, Schulter oder Lende mit getrockneten Aprikosen, Lendenbraten mit getrockneten Aprikosen, Risotto mit getrockneten Aprikosen, Salat mit Aprikosen und Schinken, Mozzarella und Gemüse, Tajine mit Aprikosen, Pilaw mit getrockneten Aprikosen, Hühnercurry mit getrockneten Aprikosen.

Getrocknete Aprikosen können als Snack ohne jegliche Zusatzstoffe verzehrt oder zu einer schmackhaften und gesunden Süßspeise verarbeitet werden: Haferflocken, Hirse, Buchweizen, Joghurtdessert, süßer Reis, Hirsepudding, Fruchtmousse oder Gelee. Wir können sie auch in Smoothies aus dem Mixer variieren.

Für Liebhaber von hausgemachten Kuchen und Gebäck bieten getrocknete Aprikosen ein hervorragendes Feld für kulinarische Kunststücke. Sie passen gut zu Käsekuchen, Torten, Lebkuchen, Obstkuchen, Torten, Hefekuchen, Croissants, Mazurken und vielen anderen Backwaren.

Category: Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin