Fuleren C60 – ein wunderbares Kohlenstoffmolekül mit außergewöhnlichen Eigenschaften

Fuleren C60 ist eine ungewöhnliche Kohlenstoffverbindung. Überraschender Sterneffekt Experiment

Den Anfang der Entdeckung machte der englische Wissenschaftler Harold Kroto, der beim Studium ausgestorbener Sterne mit der spektroskopischen Methode ein einzigartiges Spektralband bemerkte, das für Kohlenstoffverbindungen charakteristisch ist. Fast zur gleichen Zeit trafen Wissenschaftler unter der Leitung von Richard Smalley von der University of Houston auf ungewöhnliche chemische Verbindungen. Zusammen bildeten sie ein Team, das bald die Existenz einer Substanz entdeckte, die später Fullerene genannt wurde.

Zunächst wurde die Bedeutung der Entdeckung unterschätzt, da es schien, dass wir es mit einer anderen wissenschaftlichen Neugierde zu tun hatten. Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass diese Partikel, insbesondere Fuleren C60, eine Reihe von praktischen Anwendungen haben.

Diese allotropen Kohlenstoffsorten sind Moleküle, die aus einer geraden Anzahl von Kohlenstoffatomen von 28 bis 1500 bestehen und im Inneren eine leere käfigartige Struktur bilden. Das einfachste Fullerenmolekül besteht aus 60 Kohlenstoffatomen und hat die Form eines Fußballs. Es kommt in Meteoriten, interstellaren Räumen und Nebeln vor, die von ausgestorbenen Sternen übrig geblieben sind, und auf der Erde in kleinen Mengen in einigen Gesteinen und in einem Schornsteinhohlraum. Bald wurde auch die Methode zur Gewinnung von Fullerenen durch einen komplizierten Verbrennungs- und Trennprozess der einzelnen Sorten entwickelt.

Fuleren C60 – Eigenschaften und Anwendungen in der Medizin

Die chemischen Eigenschaften von Fullerenen sind denen von aromatischen Kohlenwasserstoffen ähnlich, aber ihr großer Vorteil, insbesondere im medizinischen Bereich, ist die Tatsache, dass sie ausgezeichnete Antioxidantien sind. Kein Wunder, dass dieses Potenzial auf großes Interesse stößt und die angebliche Fähigkeit, freie Radikale aufzunehmen und zu deaktivieren, Gegenstand zahlreicher klinischer Studien und Experimente geworden ist.

Sie zeigten außergewöhnliche antioxidative Eigenschaften von Fullerenen sowie ihren Nutzen als Wirkstoffträger. Es wird immer mutiger, ein Drug-Delivery-System zu entwickeln, bei dem eine therapeutische oder diagnostische Substanz in das C60 eingebracht wird und frei im Körper zirkuliert.

Rattenstudien haben zweifelsfrei bestätigt, dass das Überleben von mit Fulleren behandelten Tieren fast doppelt so lang ist wie das der Kontrollgruppe bei normaler Ernährung. Dies ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Fuleren C60 den Zelltod verlangsamt und äußerst effektiv ist, um oxidativen Stress zu reduzieren, der eine der Hauptursachen für das Altern ist.

Die Wirksamkeit von C60 bei der Entfernung freier Radikale ergibt sich aus der Tatsache, dass das Molekül eine große und stabile Struktur aufweist, die durch Doppelbindungen von Kohlenstoffatomen gebildet wird, wodurch es leicht mit anderen Atomen, einschließlich freier Sauerstoffatome, d.h. freier Radikale, verbunden werden kann.

Es wird geschätzt, dass bis zu 34 Radikale ein einzelnes Fuleren C60-Molekül verbinden können. So absorbiert das C60, während es durch den Körper reist, eine bestimmte Menge an freien Sauerstoffatomen und stellt das natürliche Gleichgewicht zwischen ihnen und den Antioxidantien wieder her.

Womit ist oxidativer Stress und was sind seine gesundheitlichen Folgen?

Sauerstoff und Nährstoffe, die eine Energiequelle sind, sind für das Leben des Organismus unerlässlich. Die Prozesse der Atmung und des Stoffwechsels werden durch die Bildung von sehr aktiven Partikeln wie Sauerstoffradikalen begleitet.

Sie werden als freie Radikale bezeichnet, weil sie Sauerstoffatome sind, denen ein Elektron fehlt und die das fehlende Elektron von anderen Atomen, von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Nukleinsäuren, abfangen. Dies wiederum kann zur Zerstörung von Proteinstrukturen, zur Schädigung von Zellmembranen und sogar zu DNA- und Genmutationen führen. Dank der Wirkung der freien Radikale werden Blutgefäße, Atherosklerose, hoher Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, Diabetes, Krebs und andere Krankheiten zerstört.

Freie Radikale sind ein natürlicher Teil des Körpers und solange es ein Gleichgewicht zwischen ihnen und Antioxidantien gibt, passiert nichts Schlechtes. Der menschliche Körper verfügt über ein System von Proteinen, Enzymen, Proteinen, Mikroelementen, die aktive Sauerstoffatome einfangen – sie werden als Antioxidantien oder Antioxidantien bezeichnet. Darüber hinaus sind freie Radikale lebenswichtig, nicht zuletzt, weil sie die Grundlage für die Funktion des Immunsystems sind.

Das Fehlen eines natürlichen Gleichgewichts zwischen den Auswirkungen von Sauerstoffradikalen und der biologischen Fähigkeit, sie zu beseitigen oder die erlittenen Verluste zu beheben, verursacht oxidativen Stress und die Liste der Schäden, die durch das Eindringen von reaktiven Sauerstoffspezies verursacht werden, ist lang.

Oxidativer Stress ist einer der Hauptfaktoren für das Altern und spielt eine führende Rolle bei der Entstehung von Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurologischen Störungen, degenerativen Veränderungen, Krebs, Entzündungen, Diabetes, Asthma, Verdauungsproblemen, rheumatoider Arthritis und sogar Katarakt. Darüber hinaus glauben viele Ärzte, dass oxidativer Stress die Ursache für Sklerose und Parkinson ist.

Wie zum Beispiel um die negativen Auswirkungen von freien Radikalen zu minimieren?

Wir müssen uns bewusst sein, dass das Vorhandensein von reaktiven Sauerstoffatomen offensichtlich und gesundheitsneutral ist, es sei denn, sie treten in zu vielen Zahlen auf. In der Zwischenzeit tragen wir selbst, indem wir einen unangemessenen Lebensstil führen, zu ihrer Bildung im Übermaß bei, während wir gleichzeitig nicht genügend Antioxidantien liefern. Auf diese Weise fördern wir die Störung des natürlichen Gleichgewichts und das Auftreten von oxidativem Stress.

Die Hauptursachen für überschüssige freie Radikale sind

  • Zigarettenrauchen – die im Nikotin und Zigarettenrauch enthaltenen Substanzen enthalten viele freie Radikale und reduzieren den Gehalt an Antioxidantien im Blut deutlich;
  • verunreinigte Luft – ähnlich wie beim Verbrennen von Zigaretten;
  • Kontinuierlicher Stress – kann zur Entwicklung vieler gefährlicher Krankheiten beitragen;
  • übermäßiger Alkoholkonsum;
  • längeres Sonnenbaden, d.h. Einwirkung von UV-Strahlung;
  • eine anormale Ernährung, reich an verarbeiteten Produkten, ohne natürliche Antioxidantien;
  • zu anstrengendes Training – führen zu einer deutlichen Beschleunigung des Stoffwechsels und damit zu einer erhöhten Produktion von freien Radikalen.

Die Antwort auf diese Risiken besteht darin, den Körper mit einer ausreichenden Menge an Antioxidantien zu versorgen, sowohl durch einen gesunden Lebensstil als auch durch die Zufuhr geeigneter Substanzen. Eine sehr wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung, reich an Vitamin C, E, Beta-Carotin oder Lycopin – neben Vitamin C eines der stärksten Antioxidantien.

Die Speisekarte sollte daher auf frischem Obst und Gemüse basieren – Karotten, grüne Petersilie, Rosenkohl, Tomaten, schwarze Johannisbeeren, Spinat, Brokkoli, Brombeeren, Wassermelonen, Vollkorn-Getreideprodukte, Fisch, Milch und Milchprodukte, Sprossen, Samen und Nüsse. Tee, Rotwein (in kleinen Mengen) und Kakao helfen ebenfalls. Ebenso wichtig sind moderate, aber systematische körperliche Aktivität, die Vermeidung von Stimulanzien, die Fähigkeit, Spannungen abzubauen und häufige Ruhephasen.

Fuleren C60 – gesundheitsfördernde Eigenschaften und Bedeutung für den Organismus im Bereich der das Verfahren zur Bekämpfung freier Radikale

Es ist bekannt, dass Vitamin C ein starkes Antioxidans ist. Viele Menschen werden überrascht sein zu erfahren, dass Fuleren C60 viel größere antioxidative Eigenschaften haben soll als Fuleren C60.

Obwohl es sich nicht um ein vollständig erforschtes Teilchen handelt und bei einigen Forschern einige Zweifel bestehen, ob z.B. eine systematische Supplementierung nicht zu einer Störung der DNA-Struktur führt, scheinen die bisher durchgeführten zahlreichen klinischen Studien die Wirkung des oxidativen Stressabbaus zu bestätigen. Nicht nur Tierversuche, sondern auch die Aufnahme von C60 durch Freiwillige haben zu vielversprechenden Ergebnissen geführt. Sie fanden signifikante Verbesserungen bei Gesundheit und Wohlbefinden, eine schnellere Muskelregeneration nach dem Training und ein noch jüngeres Aussehen.

Am interessantesten sind die Möglichkeiten von Fulleren zur Hemmung des Alterungsprozesses. Und obwohl Wissenschaftler dieses Kohlenstoffmolekül weiterhin auf sein gesundheitsförderndes Potenzial hin untersuchen, ist seine Entdeckung und sein Potenzial ein Durchbruch für die Medizin und damit für unsere Gesundheit und unser längeres Leben. Auch wenn es lange dauert, bis der C60 vollständig validiert ist und das Produkt auf den Markt kommt, lohnt es sich, mit der Aussicht auf Alterung und eine gesündere, längere Lebensdauer zu warten.

Es kann jedoch bereits mit Sicherheit bestätigt werden, dass Fulleren die Entwicklung von Viren blockiert und Entzündungen bekämpft und auch auf Krebszellen eine zerstörerische Wirkung hat, indem es ihre Aminosäuren schädigt. Es unterstützt auch die Behandlung orthopädischer Verletzungen und verbessert nach Ansicht einiger Ärzte chronische Entzündungskrankheiten – Crohn-Krankheit, Multiple Sklerose, Reiz- und Leckdarmsyndrom.

Es ist zu hoffen, dass die Fähigkeit von Fuleren C60, oxidativem Stress standzuhalten, endgültig bestätigt wird und die Verbindung als universell nützliche Nahrungsergänzung weithin verfügbar wird.

Treffen Sie sich auch: CBD-Öl

Category: Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin