Hausmittel zur Stärkung des Immunsystems. Wie kann man den geschwächten Organismus mit natürlichen Methoden stärken?

Immunität ist eine natürliche Eigenschaft, die den Körper vor Krankheitserregern und Krankheiten schützt. Es besteht aus einem ganzen System, das als Immunsystem bezeichnet wird. Wie jedes andere Merkmal kann es jedoch durch eine Vielzahl von Faktoren geschwächt werden. Die verminderte Immunität macht Infektionen häufiger, schwerer als sonst und kann zu einer lebensbedrohlichen Krankheit werden. Es ist wert zu wissen, wie man seinen Körper auf natürliche Weise stärkt. Hier sind die bewährten hausgemachten Methoden, um das Immunsystem zu stärken.

Ernährungsumstellung

Nicht immer ist es notwendig, Medikamente zur Stärkung des schwachen Immunsystems einzusetzen. In vielen Fällen, oder grundsätzlich in den meisten Situationen, reicht es aus, den Lebensstil zu ändern und möglicherweise selbstgemachte Getränke zu trinken, die seit Jahrhunderten bekannt sind. Zunächst einmal ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass die Quelle für das gute Funktionieren des Körpers die Energie ist, die aus der Nahrung bezieht. Der einfachste Weg, den Körper zu stärken, ist also die Ernährung zu ändern.

Die tägliche Speisekarte sollte in erster Linie durch vitaminreiche Produkte sowie Mikro- und Makroelemente ergänzt werden, die für das Immunsystem von Vorteil sind. Dazu gehören die Vitamine A, C, B, D, E und Mineralien wie Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink und Kalium.

Dies bedeutet eine Zunahme des Verbrauchs von Gemüse, vor allem von rohem oder gedünstetem Gemüse und Obst, Vollkorngetreide, Fisch und Milchprodukten. Stattdessen sollten wir auf verarbeitete Lebensmittel, Süßigkeiten und Genussmittel verzichten. Letztere zerstören essentielle Vitamine und Mineralien und tragen zur Bildung von freien Radikalen bei.

Suppen, die in der polnischen Küche beliebt sind, sind ein wichtiges Element der Ernährung, das den Körper vor allem im Winter stärkt. Sie erwärmen dank des Vorhandenseins von gesundheitsfördernden Gewürzen (Chili, Ingwer, Pfeffer, Paprika, Knoblauch) und liefern auch viele wertvolle Nährwerte. Dadurch sind sie ein hervorragendes Naturheilmittel gegen die Schwächung des Immunsystems.

Wir dürfen auch andere Produkte nicht vergessen, die in der polnischen Küche ständig vorhanden sind, nämlich Silage. Sie enthalten große Mengen an wichtigen Nährstoffen, darunter die Vitamine C, A und K sowie Probiotika, die die Darmflora positiv beeinflussen.

Die Omas Methode zur Stärkung des Immunsystems

Zweifellos sollte an der Spitze der Liste der seit langem bekannten Maßnahmen zur Stärkung des geschwächten Immunsystems der Tran stehen. Dieses Konzentrat aus Dorsch enthält eine große Menge an ungesättigten Fettsäuren und die Vitamine A und D. Die im Tran enthaltenen Inhaltsstoffen wirken sich positiv auf das Gehirn aus und stimulieren vor allem die Produktion von Hormonen zur Verbesserung des Immunsystems. Honig, der starke antibakterielle und antivirale Eigenschaften hat, Infektionen vorbeugt und reich an wertvollen Nährstoffen ist, ist eines der ebenso wichtigen natürlichen Lebensmittel.

Man muss beachten, dass die Kräutermischungen auch von unseren Großmüttern verwendet worden sind, um den Körper zu stärken. Dazu gehören: Holunderaufgüsse mit schweißtreibenden und analgetischen Eigenschaften, hervorragend für Atemwegsinfektionen, Lindenaufgüsse mit ähnlicher Wirkung sowie entzündungshemmender und stärkender Saft oder Aufgüsse aus Himbeerblättern.

Zu den Kräutern mit einem breiten Wirkungsspektrum gehört die kürzlich beliebte Zistrose, die eine reiche Quelle an Polyphenolen ist, die das Immunsystem stark unterstützen. Dieses Kraut ist hilfreich bei der Reinigung des Körpers und der Bekämpfung von Mikroorganismen und Entzündungen. Es trägt auch dazu bei, den Alterungsprozess zu verzögern. Die Zistrose ist in Form von Dörrobst oder in der praktischen Kapselform (z.B. Cistus Plus) erhältlich.

Wenn Sie freie Zeit haben, können Sie selbst gesunde Cocktails und Elixiere zubereiten, zum Beispiel in Form von Knoblauchsirup, Ingwersirup oder Aloe Vera Likör. Knoblauch ist seit langem dafür bekannt, als natürliches Antibiotikum zu wirken und Infektionen wirksam zu verhindern. Ingwer hat wärmende und entzündungshemmende Eigenschaften, Aloe Vera, neben vielen anderen gesundheitsfördernden und therapeutischen Eigenschaften, stimuliert das Immunsystem stark.

Lesen Sie auch: Cocktails und Säfte zur Stärkung des Immunsystems

Stärkung des geschwächten Organismus – einige zusätzliche Anmerkungen

Das ist eine einfache Sache, aber auf die Frage wie man das Immunsystem stärken kann, kann man so wie folgt beantworten: das regelmäßige Frühstück. Die erste Mahlzeit sollte spätestens eine Stunde nach dem Aufstehen gegessen werden, um den Körper mit der notwendigen Energie zu versorgen, um zu handeln und die potenzielle Bedrohung durch Energie zu bekämpfen. Von großer Bedeutung sind auch ein Lebensstil, ein guter und entsprechend langer Schlaf, die Vermeidung von Stress und Ruhe und schließlich körperliche Aktivität und die Versorgung des Körpers mit einem Höchstmaß an Frischluft – Bewegung im Freien und häufige Lüftung der Wohnung.

Schließlich kommen die prosaischen Themen, die aber auch oft vernachlässigt werden – die richtige Kleidung (an kalten Tagen ist es am besten, sich zwiebelförmig anzuziehen) und die Einhaltung der grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen im Herbst und Winter, d.h. die Vermeidung von infizierten Orten und Menschen. Auf diese Weise reduzieren wir das Risiko der Krankheit, und doch bedeutet jede Infektion eine Schwächung des Immunsystems.

Category: Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin