Regeneration des Körpers nach dem Training – wie man sich richtig ausruht, um weiter trainieren zu können.

Regeneration des Organismus – wie erkennt man die ersten Symptome des Übertrainings?

Der menschliche Organismus besteht aus vielen Systemen, die ständig miteinander kooperieren, die sicher mit einer funktionierenden Fabrik verglichen werden können, so dass schon die geringste Störung eines von ihnen automatisch auf die anderen wirkt. Die Bedeutung der Regeneration, die nicht nur für Sportler, sondern auch für jeden Menschen von Bedeutung ist, darf nicht unterschätzt werden. Unser typischer Tag besteht aus einer Phase hoher Aktivität, der Anstrengung, die wir bei der Arbeit, zu Hause, in der Ausbildung oder in der Schule unternehmen, aber am Abend beginnt der Körper in der Regel, die negativen Auswirkungen zu spüren. Deshalb muss eine angemessene Menge an qualitativ hochwertiger Erholung gewährleistet sein, denn sonst riskieren wir nicht nur ein erhöhtes Verletzungsrisiko, sondern auch ein ebenso häufiges Syndrom des Übertrainings. Der Körper beginnt immer stärker auf die erhöhte körperliche Anstrengung zu reagieren, und die häufigsten Symptome davon sind, die entschieden nicht ignoriert werden können:

  • fast sofort spürbarer Rückgang von Kraft, Leistungsfähigkeit und allgemeiner körperlicher Ausdauer;
  • Muskelschmerzen unterschiedlicher Intensität, meist abhängig von der Art und Intensität der körperlichen Aktivität, die nach dem Training auftreten;
  • reduzierte Reaktionsgeschwindigkeit, d.h. eine Abnahme unserer Motorwerte, in kurzen Reflexen;
  • Appetitlosigkeit, mit anhaltender Müdigkeit, die sogar zu einem spürbaren Verlust an Körpergewicht führt;
  • Verringerung der Konzentration und der allgemeinen geistigen Fähigkeiten, z.B. Erinnern oder Lernen;
  • Verschlechterung des psychischen Wohlbefindens, Stimmungsschwankungen, starke Nervosität, im Extremfall sogar zu Depressionen;
  • Dyspnoe sowie Herz- und Kreislaufprobleme, z.B. Brustschmerzen, bei denen Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten. Ebenso häufig ist ein erhöhter Puls, der mögliche Blutdruckprobleme ankündigt;
  • Schwächung des Immunsystems des Körpers, Erhöhung seiner Anfälligkeit für Infektionen;
  • Probleme beim Einschlafen, die zu Schlaflosigkeit oder deren Umkehrung, d.h. übermäßige Müdigkeit, führen können.

Regeneration des Organismus – wie man das Overtraining-Syndrom erkennt und wie man ihm wirksam entgegenwirkt.

Jedes der oben genannten Symptome sollte uns zumindest Angst machen und das oben genannte Übertrainingssyndrom einleiten, das wir auch durch einfache Tests erkennen können, die wir selbst durchführen können. Es genügt, den Körper regelmäßig zu beobachten, besonders während einer großen Anstrengung wie dem Laufen, wo man seine Herzfrequenz ständig überwachen sollte. Wenn es auch nach dem Training nicht nachlässt und es am zweiten Tag des Morgens zu Störungen kommt, ist dies ein Zeichen dafür, dass unser Körper nicht richtig regeneriert wurde. Um dies in Zukunft zu vermeiden, können Sie ein Trainingstagebuch auf Papier oder auf Ihrem Smartphone einrichten, für das es bereits speziell entwickelte Apps gibt. Wir erfassen nicht nur unseren Fortschritt, sondern auch alle Reaktionen des Körpers auf erhöhte körperliche Aktivität, sowohl positive als auch negative. Wenn letztere zu dominieren beginnen, ist dies ein Zeichen dafür, dass es an der Zeit ist, sich auszuruhen und die geschwächten Kräfte wieder aufzubauen.

Unterschätzen wir also nicht den Rest, der vor allem für ein intensives Krafttraining empfohlen wird, dessen Vorteile wirklich nicht zu unterschätzen sind, und folgen wir den von Spezialisten empfohlenen Regeln, auf die wir zählen können:

  • das Risiko solcher Verletzungen, insbesondere schmerzhafter Muskeldehnungen oder -brüche, zu verringern, die uns auch über viele Monate vom Training ausschließen könnten;
  • schnelle Beseitigung der oben beschriebenen Auswirkungen von Übertraining;
  • Wiederherstellung von Kraft und Energie, notwendig, um den angenommenen Trainingsplan zu realisieren, ohne sie zu unterbrechen;
  • ein besseres psychisches Wohlbefinden, das die Motivation gibt, die nicht nur für das weitere Training, sondern auch für viele alltägliche Aktivitäten notwendig ist;
  • das Auftreten des so genannten Superkompensationseffekts, wenn unser Körper mit jeder Trainingseinheit steigende Energiereserven speichert und kompensiert. Dies erhöht unsere Kraft, Ausdauer und Leistungsfähigkeit und ermöglicht es uns, unsere Übungen noch intensiver zu gestalten.

Regeneration des Organismus – von Fachleuten empfohlene Prinzipien

Jede große körperliche Anstrengung, nicht nur das Heben von Lasten im Fitnessstudio, ist eine große Belastung für den Bewegungsapparat, der nicht nur viel Zeit braucht, um wieder in Form zu kommen. Aber auch diese Ruhepause sollte auf die richtige Weise stattfinden, es wird nicht empfohlen, sich mit einem Kuchen hinzulegen, und ein solches unverantwortliches Verhalten kann sich sogar verschlimmern und unseren Zustand nicht verbessern. Trainingsmüde Muskeln sollten zunächst durch sanfte Dehnungsübungen entspannt werden, die nicht nur Schmerzen oder die Möglichkeit der Versauerung, sondern auch das Risiko extrem gefährlicher Folgen von Venenblockaden reduzieren. Eine gute Lösung ist auch eine Pause bei der Ausübung der gleichen Muskeln, die Einhaltung der Intervalle zwischen den Trainingseinheiten, die je nach Grad des Übertrainings 24 oder sogar 48 Stunden dauern. Eine solche Behandlung ist eine absolute Grundlage, an die wir uns immer erinnern müssen, und andere Prinzipien, die auch im Alltag, nicht nur für Sportler, nützlich sind:

1. individueller Trainingsplan, der auf die Fähigkeiten des Körpers zugeschnitten ist.

Eine gute Regeneration kann nicht ohne einen geeigneten Trainingsplan erreicht werden, der an die realen Möglichkeiten des Körpers angepasst ist. Seine Vorbereitung ist eine Aufgabe für einen Spezialisten, oft unterstützt durch medizinische Untersuchungen, die genau festlegen, welche Übungen wir in welcher Zeit durchführen können und wie viel wir ihm zur Erholung widmen müssen. Obwohl Sie im Internet eine Reihe von Übungen finden können, birgt ihre gedankenlose Nutzung das Risiko, dass der Körper nicht nur übertrainiert, sondern auch schwer zu heilen ist, Langzeitverletzungen.

2. eine ausgewogene, gesunde Ernährung

Ernährungsfehler, die sich fast sofort an aktiven Sportlern rächen, erschweren es ihnen, alle Ergebnisse eines intensiven Trainings zu erzielen. Denn der Körper eines Trainierenden braucht perfekt abgestimmte Nährstoffdosen, vor allem der Bestandteil ist ein natürlicher Baustein aus Muskelgewebe, d.h. Eiweiß, und energiereichen Kohlenhydraten, der alle durch das Training verursachten Energieverluste ergänzt. Deshalb ist eine Mahlzeit, die direkt danach eingenommen wird, so wichtig, dass wir uns immer daran erinnern müssen, um den Abbau der Muskeln zu vermeiden, das Phänomen ihres Zerfalls in der Situation, in der der Körper beginnt, sie zu verbrennen, um Energiemangel wieder aufzufüllen. Alles, was ungesund ist, sollte auch aus der Ernährung entfernt werden, einschließlich Muskelmasse, insbesondere Mast Fastfood, hochverarbeitete Produkte und alle anderen Stimulanzien, einschließlich Alkohol und Zigaretten, die zur Entwicklung vieler gefährlicher Krankheiten wie Schilddrüsenunterfunktion oder Leberkrebs führen können.

3. regelmäßiges Nachfüllen von verlorenen Flüssigkeiten

Während des Trainings beginnen wir intensiv zu schwitzen und verlieren dadurch große Mengen an Flüssigkeit, die ständig nachgefüllt werden sollte. Vernachlässigen wir dies, beginnen in unserem Körper gefährliche Prozesse zu laufen, die zu Blutverdichtung und damit zu Herz- und Kreislauferkrankungen führen. Es kann auch zu Störungen des Nervensystems und besonders gefährlicher Überhitzung führen, die sogar zu einem Hitzschlag führen kann. Trinken wir also Wasser oder isotonische Getränke, die von Ärzten und professionellen Trainern empfohlen werden und gleichzeitig die verlorenen Mineralien, Vitamine und andere wertvolle Nährstoffe ergänzen.

4. Schlaf, die beste Heilung für alles.

Die meisten Prozesse der richtigen Erholung und Regeneration unseres Körpers finden während des Schlafes statt, so dass wir aus einem Grund sagen, dass es die beste Heilung für alles ist. Nachts tritt die Zirbeldrüse in Aktion, die mit der Produktion großer Mengen an Melatonin beginnt, das für die Regulierung unseres Tagesrhythmus verantwortlich ist, dem Körper “sagt”, wann er aktiv sein sollte, wann er schlafen und sich ausruhen sollte. Jede Störung dieses natürlichen Rhythmus wirkt sich sofort auf unsere Gesundheit aus, und eine vollständige Deregulierung dieses natürlichen Rhythmus bedeutet, dass wir uns nicht regenerieren können. Im Schlaf wird auch ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das besonders für Krafttrainingsbegeisterte wichtig ist und auch für den Aufbau von Muskelgewebe verantwortlich ist. Es lohnt sich also, eine konstante Schlafmenge zu bestimmen, mindestens 7 Stunden am Tag und immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen. Sie sollten sich auch nicht mit einem vollen Magen hinlegen, der eine Verdauungsstörung verursachen kann, die Sie aus dem Schlaf wirft, es sollte etwa 2 Stunden nach der letzten Mahlzeit sein, und der Raum muss gut belüftet sein.

5. Baden, Massagen und andere Regenerationsmaßnahmen

Mit Blick auf das Baden sprechen wir natürlich nicht davon, viele Stunden in der Badewanne zu verbringen, was zwar angenehm ist, aber unsere Muskeln beeinträchtigen kann. Besser ist die Wassertherapie, d.h. das Abwechseln von Kalt- und Warmwasserduschen, was wiederum zu einer gesundheitsfördernden Verengung und Erweiterung der Blutgefäße führt. Wasser reduziert die Spannung müder Muskeln, verbessert ihre Durchblutung und beseitigt alle Schmerzen. Es wird auch ein Schwimmbad empfohlen, aber kein Wettkampfschwimmbad, sondern nur ein entspanntes, ruhiges Schwimmen, das alle Muskeln stärkt und gleichzeitig das Skelettsystem, insbesondere die Wirbelsäule, entlastet. Ähnliche Effekte werden durch die Sauna, das Erwärmen der Muskeln in heißem Dampf, aber nicht empfohlen für Menschen mit Herz- und Kreislauferkrankungen. Ab und zu lohnt es sich auch, sich in die Hände eines Masseurs zu begeben, natürlich nicht als Amateur, sondern als professioneller, lizenzierter Physiotherapeut, und kleine Massagen an bestimmten Muskelteilen können auch alleine durchgeführt werden.

Regeneration des Körpers – richtige Ergänzung, Ergänzung dessen, was wir nicht mit Nahrung versorgen.

Nutrigo Lab Regeneration

Durch die Einhaltung der oben genannten Richtlinien können wir uns auch nach größter Anstrengung schnell und vor allem effektiv regenerieren, aber der gesamte Prozess kann deutlich beschleunigt werden, auch wenn wir uns an die gleichzeitige, richtige Ergänzung des Körpers erinnern. Es geht in erster Linie darum, ihn mit den beim Sport verloren gegangenen Nährstoffen zu versorgen, die wir nicht immer mit einer Diät ergänzen können. Sie enthalten auch andere wertvolle Inhaltsstoffe, die den Regenerationsprozess selbst beschleunigen, und der von Fachleuten am häufigsten empfohlene ist Nutrigo Lab RegenerationEin Nahrungsergänzungsmittel, das von jedem Sportbegeisterten verwendet werden sollte und nicht nur für das Krafttraining.

Die Kraft, mit der sie bei der Erholung und Regeneration hilft, kommt direkt aus der Zusammensetzung, hundertprozentig natürlich, völlig gesundheitlich unbedenklich. Nutrigo Lab Regeneration besteht aus bis zu 90 Wirkstoffen, unter denen es erwähnenswert ist:

  • Kaseinhydrolysat – PeptoPro®, das den Muskelabbau verhindert;
  • Whey Protein Hydrolysat – Optipep®, proteinreich, der wichtigste Baustein des Muskelgewebes;
  • Schwarzer Pfeffer Extrakt, eine Quelle von Piperin, die die allgemeine geistige und körperliche Fitness unseres Körpers verbessert;
  • Vitamin B6, das vor allem das Immun- und Nervensystem pflegt;
  • Wertvolle Aminosäuren, wie: l – Leucin, beschleunigt den Prozess der Muskelregeneration, l – Glutamin, die Teilnahme an den Prozess des Stickstoff-Stoffwechsels, die Beseitigung von Toxinen und die Erhöhung der Effizienz des Körpers, l – Valin und l – Isoleucin, beide schützen die Muskeln vor Katabolismus, Erhöhung der Muskelkraft und Beschleunigung des Prozesses der Regeneration und Heilung von beschädigten Muskeln.

Ihnen ist es zu verdanken, dass Nutrigo Lab Regeneration verfügt über ein außergewöhnlich breites Wirkungsspektrum, das eine vollständige Regeneration in extrem kurzer Zeit garantiert, was auf herkömmliche Weise meist nicht möglich ist. Es ermöglicht unter anderem eine 100%ige Nutzung des anabolen Fensters, d.h. der Zeit unmittelbar nach dem Training, in der unser Körper alle ihm zugeführten Nährstoffe, die auch zur Erholung benötigt werden, am besten aufnimmt.

Wie Sie sehen können, ist es einen Besuch wert. Website des Herstellers Diese revolutionäre Ergänzung, wo wir detaillierte Informationen darüber finden können und mit einem praktischen Formular können wir eine Bestellung für eine beliebige Anzahl von Paketen zum niedrigsten Aktionspreis aufgeben.

Nutrigo Lab Regeneration

Category: Trening

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin