Wie man besser schläft – geprüfte Methoden zur Verbesserung der Schlafqualität

Starker, ununterbrochener Schlaf sorgt für Regeneration des Körpers und Wohlbefinden am Tag. Aber was tun, wenn wir nachts nicht richtig ausruhen können, wenn wir unter Problemen mit Einschlafen, Erwachen, flachem Schlaf an der Grenze der Wachsamkeit, Unfähigkeit, in einen Zustand der tiefen Ruhe zu gelangen, Schlaflosigkeit leiden? Es ist wichtig zu wissen, dass manchmal die besten Lösungen direkt zur Hand sind. Wir bieten einige bewährte und einfach einzuführende Methoden zur Verbesserung der Schlafqualität. Dank unserer Tipps werden Sie schon am Morgen nicht mehr mit Kopfschmerzen, schrecklicher Stimmung und Müdigkeit aufwachen. Erfahren Sie, wie Sie jeden Tag besser schlafen und sich besser fühlen können!

Wie man besser schläft – werfen Sie einen Blick in Ihr Schlafzimmer!

Wenn die Qualität Ihres Schlafes zum Himmel schreit, liegt das Problem vielleicht in äußeren Faktoren, die die Ruhe Ihrer Nacht stören. Schlafstörungen sind sehr oft mit der Umgebung verbunden, in der wir uns befinden. Nur einige haben das Glück, unter allen, auch schwierigen Bedingungen, schlafen zu können, aber die meisten von uns brauchen einen gut vorbereiteten Raum für den vollen Schlafkomfort.

So können beispielsweise zu hohe Raumtemperaturen, Atemnot, Zigarettenrauch, zu wenig Frischluft, zu viel Wärme, unpassende zur Jahreszeit Pyjamas und Bettdecken die Schlafqualität negativ beeinflussen. Deshalb lohnt es sich, den richtigen Schlafanzug und die richtige Bettwäsche zu wählen, den Raum immer zu belüften und die Heizung vor dem Schlafengehen zuzudrehen. Wenn es nur die Außentemperatur zulässt, ist es außerdem gut, bei geöffnetem oder zumindest leicht angelehntem Fenster zu schlafen.

Wenn wir bereits über die Umwelt sprechen, ist es interessant zu wissen, dass Schlafprobleme durch zu viel Licht im Raum verursacht werden können. Der Schlaf kann nicht nur durch Beleuchtung, Fernseher oder Computerbildschirm gestört werden, sondern auch durch Licht von der Straße, aus angrenzenden Räumen im Haus oder im Mondlicht. Selbst scheinbar unbedeutende Dioden im Modem oder eine elektronische Uhr mit hellen Ziffern können in den Augen leuchten und das Nachtleben stören. Wenn Sie also ein Schlafproblem haben, kümmern Sie sich um Jalousien oder Vorhänge mit einem hohen Grad an Dunkelheit, stellen Sie Ihre lichtemittierenden Geräte so ein, dass sie Ihre Augen nicht treffen, schalten Sie Ihren Monitor und Ihren Fernseher aus.

Auch in einem idealen Schlafraum sollte es völlige Ruhe sein. Manchmal ist dies nicht möglich, z.B. wenn Sie in einer belebten Gegend wohnen oder wenn andere Hausbewohner zu einem späteren Zeitpunkt ins Bett gehen. In diesem Fall sind die Ohrstöpsel, die jedes Rauschen unterdrücken, eine gute Idee. Laute, aggressive Musik oder ein “sprechender” Fernseher sind auch Gegner eines guten Schlafes. Wenn Sie in der Nähe von einiger Geräusche einschlafen müssen, verlassen Sie sich auf sanfte Entspannungsmusik, die Ihre Nerven beruhigt und Sie in die Atmosphäre des Schlafes einführt.

Wie man besser schläft – ein bequemes Bett muss da sein!

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Ihr Bett so körperfreundlich ist, dass Sie es für 7 oder 8 Stunden mit perfekter Ruhe versorgen können? Wenn Sie nicht so denken, tun etwas für sich selbst und ändere Ihr Bett! Sie können auch die Matratze selbst austauschen, der Boden ist nicht zum Schlafen auf einem Möbelstück bestimmt, das zu hart oder zu weich ist, hervorstehende, belebende Elemente hat oder in bestimmte Bereiche fällt. Jede dieser Lösungen ist definitiv unrichtig für die Wirbelsäule, was dazu führt, dass wir im Schlaf unnatürliche Positionen einnehmen, oft aufwachen, uns zur anderen Seite wenden, flach schlafen, und nach dem Erwachen Schmerzen im Rücken, Nacken oder in den Gliedmaßen spüren.

Ein bequemes Bett ist die Grundlage für einen gesunden, ungestörten Schlaf, sowie ein gut gewähltes, nicht zu hartes und nicht zu weiches, nicht zu kleines und nicht zu großes Kissen. Wichtig ist auch die belüftete, frisch riechende Bettwäsche, die es auch wert ist, ständig gepflegt zu werden.

Wie man besser schläft – Essen ist wichtig!

Mögen Sie einen Snack vor dem Schlafengehen essen? Oder vielleicht wachen Sie nachts auf und gehen Sie in die Küche, um etwas zu essen? Wissen Sie, dass das Essen in der Nacht keine gute Gewohnheit ist, es kann nicht nur Schlafprobleme mit sich bringen, sondern auch Übergewicht! Denken Sie daran, die letzte Mahlzeit etwa 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen zu essen – um keinen Hunger zu verspüren und gleichzeitig, damit der Körper die Nahrung ruhig verdauen kann. Versuchen Sie, etwas Leichtes zu essen, zum Beispiel: Sandwiches mit Hüttenkäse oder Aufschnitt, gekochte Eier, Gemüse- und Reissalat, Hühnergelee, Letscho mit Gemüse. Schwer verdauliche Gerichte sind definitiv kein Verbündeter des guten Schlafes.

Wenn wir über Essen sprechen, ist es auch erwähnenswert, über das Trinken zu sprechen. Es ist besser, nicht zu viel Flüssigkeit unmittelbar vor dem Schlafengehen zu trinken. Eine volle Blase heißt häufige Toilettengänge in der Nacht, dann ist es schwer, über ungestörten, harten Schlaf zu sprechen. Abschließend noch ein Wort zum Thema Alkohol. Eine Legende ist, dass Alkohol hilft, einzuschlafen, es sei denn, es wird wirklich in symbolischen Mengen getrunken. Andernfalls stört Alkohol den natürlichen, gesunden Schlaf und lässt den Körper nicht gut regenerieren. Anstelle von 2 Bieren am Abend ist es besser, eine Tasse warme Milch zu trinken – dieses Getränk wird in Ihnen sicherlich das Klima der Schläfrigkeit wecken und die Qualität Ihrer Nachtruhe verbessern.

Wie man besser schläft – müde liegen bleiben

Wollen Sie wie ein Kind schlafen? Lernen Sie, Energie wie ein Kind zu entladen. Wenn Sie Ihren Körper tagsüber nicht mit dem richtigen Maß an körperlicher und geistiger Anstrengung versorgen, kann dies zu flachem Schlaf, überfüllten Gedanken beim Einschlafen, nervösem hin und her Wälzen und sogar längerer Schlaflosigkeit führen. Eine gute Möglichkeit, den Körper so müde zu machen, dass Sie dann eine tiefe, gesunde Nachtruhe haben, ist das Training am Nachmittag oder vor dem Abend, zum Beispiel Joggen oder Radfahren durch die Stadt. Wenn körperliche Aktivität immer gemacht wird, wird sich die Schlafqualität definitiv dauerhaft verbessern.

Wie man besser schläft – helfen Sie sich selbst und greifen Sie sich an die Schatzkammer der Naturmedizin!

Der Mangel an gesundem Schlaf lässt Sie von Tag zu Tag schlechter und schlechter fühlen? Kräuter sind ein anerkanntes Naturheilmittel bei Schlafstörungen. Innere Entspannung und Schläfrigkeit werden durch Melisse, Ziegenleder, Kamille und Hopfenzapfen (und das darin enthaltene wertvolle Lupulin) unterstützt.

Neben Kräutern lohnt es sich auch, Melatonin, das in Tabletten und Kapseln erhältlich ist, auszuprobieren, das in unserem Körper eine sehr wichtige Rolle spielt, nämlich den täglichen Schlaf- und Wachrhythmus reguliert. Eine schnelle Lösung für diejenigen, die ihre biologische Uhr umfassend unterstützen und Schlaflosigkeit beseitigen wollen, sind Schlaftabletten, die reich an Kräuterextrakten und Melatonin sind, wie Melatolin Plus.

Rate this post

Category: Gesundheit

8 comments

  1. Ich stimme allen Empfehlungen des Artikels zu. Ich wusste nicht, wie wichtig Dinge für meinen Schlaf sind, denen ich vorher keine Aufmerksamkeit gemacht habe. Ich dachte schon, dass mich etwas wirklich stört, eine Art der Krankheit oder so, weil ich nicht richtig schlafen konnte, und vor längerer Zeit. Und hier stellte sich heraus, dass nur wenige Dinge geändert werden mussten. Ich kaufte mir eine neue Matratze, die alte war unbequem, außerdem führte das Schlafen auf ihr für mehr als 5 Stunden zu starken Schmerzen am Rücken. Ich schmeiß die alten Rollläden aus, die die Lichtmasse durchlassen, und ich legte spezielle Rollläden an, die völlige Dunkelheit garantieren. Außerdem habe ich meinen Lebensstil ein wenig verändert, mich früher hingelegt und mehr Bewegung eingeführt, plus Melatonin-Tabletten. Ich sage Ihnen, dass sich die Schlafqualität definitiv verändert hat. Es ist eine gute Idee, all diese Tipps in die Praxis umzusetzen.

  2. Kann jemand sagen, ob Melatonin allein für Schlafstörungen ausreicht oder vielleicht besser sind Tabletten, die auch andere Inhaltsstoffe enthalten.

  3. Kassandra, wenn Sie Tabletten nur mit Melatonin zu Hause haben, versuchen Sie, warum denn nicht. Aber wenn Sie gerade dabei sind zu kaufen, ist es vielleicht besser, mit ein paar anderen Inhaltsstoffen zu wählen? Dies ist immer eine bessere Erfolgschance, besonders wenn die Probleme mit dem Schlafen groß sind.

  4. Manchmal haben Schlafprobleme eine so flüchtige und triviale Ursache, dass es schwer zu glauben ist, dass sie davon verursacht wurden. Ich hatte es so. Ich habe versucht, alle Lichter und Geräusche auszuschalten, Milch zu trinken, bevor ich ins Bett gehe, Melisse zu trinken, abends zu trainieren, zu lüften, bevor ich ins Bett gehe und nichts. Ich habe ein Bett und eine Matratze ohne Einwände, also war das Problem auch nicht hier. Irgendwann stieß ich darauf – ich erkannte, dass ich zu groß und zu hoch ein Kissen hatte und legte ein kleines Kissen unter meinen Kopf. Auf diese Weise hatte ich meinen Kopf und Hals zu hoch in einer unbequemen Position, was mich dazu brachte, schlechte Positionen einzunehmen, meine Wirbelsäule litt, ich drehte mich ständig also schlief ich sehr schlecht. Jetzt habe ich ein mittelhartes Kissen, nicht zu groß. Nacken- und Kopfstütze sind jezt in guter Position und schlafen wunderbar:D

  5. Melatonin ist sehr hilfreich, um abends in einen Zustand der Entspannung zu gelangen und dann einzuschlafen. Ich empfehle es. Als Cholerik und ewiges Nervenbündel hatte ich ein echtes Problem mit Schlaflosigkeit, ich wollte bereits nach einigen rezeptpflichtigen Pulvern greifen, um einzuschlafen, obwohl ich sie um jeden Preis vermeiden wollte. Aber bevor ich es schaffte, den Arzt meiner Freundin zu überzeugen, griff ich nach Melatonin und es war es wirklich wert.

  6. Ich bin ziemlich schwach im Schlaf, ich bin empfindlich gegen Lärm, und ich lebe in einer Gegend, in der es auch nachts sehr laut ist. Ich habe Ohrstöpsel ausprobiert, aber irgendwie kann ich nicht jeden Tag in ihnen schlafen. Ich mag lieber ohne. So wurde beschlossen, das Fenster durch eine solche spezielle Schalldämmung zu ersetzen.

  7. Zur Verbesserung des Schlafes empfehle ich, Kaffee zur Seite zu legen und sich abends in Form von Meditation oder einem entspannenden Bad mit Ölen zu entspannen.

  8. Bei Schlafstörungen empfehle ich Melatonin. Kräuter sind auch gut, aber für mich hat Melatonin eine längere Wirkung – nachts und tagsüber. Es verbessert Schlaf und Stimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin