Krampfadern in den Beinen – Behandlung zu Hause

Merkmale der Krankheit und Ursachen der Krampfadern der unteren Gliedmaßen

Krampfadern an den Beinen sind übermäßig erweiterte und vergrößerte oberflächliche Venen, die durch eine Durchblutungsinsuffizienz der unteren Gliedmaßen verursacht werden. Dies wird durch eine Fehlfunktion der Venenklappen verursacht. Infolge der Blockierung des freien Blutflusses durch die Venen kommt es zu einem Rückzug und einer Druckerhöhung, wodurch es zu einer unnatürlichen Ausdehnung und Verformung der Venen in den blockierten Bereichen kommt. Zunächst sind die Läsionen unsichtbar oder manifestieren sich in Form von sogenannten “Besenreisern”, d.h. einem Netz von erweiterten Blutgefäßen. Mit der Zeit werden die Krampfadern immer sichtbarer, und ihre Anzahl nimmt mit der Zeit zu.

Selbst die ersten scheinbar harmlosen Symptome wie die erwähnten Spinnen an den Beinen, das Gefühl von schweren Beinen, die Unfähigkeit, sie ruhig zu halten, Schwellungen, Krämpfe und Wadenschmerzen dürfen nicht ignoriert werden. Veneninsuffizienz, die durch unbehandelte Krampfadern entsteht, ist eine gefährliche Krankheit, die sogar zu Stauung und Tod führen kann. Die Ursachen der Krampfaderbildung sind sehr oft genetisch bedingt, aber ebenso wichtig sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lebensstil und Arbeit, Übergewicht, Schwangerschaft. Schätzungen zufolge kann die venöse Insuffizienz bis zu 50 % der erwachsenen Polen betreffen, wobei die Bedrohung mit dem Alter zunimmt.

Krampfadern am Bein – Behandlung. Äußere und innere Maßnahmen, chirurgische Eingriffe

Zu den äußeren Methoden der Krampfadernbekämpfung gehört vor allem die Verwendung von verschiedenen Arten von Cremes und Salben für Krampfadern, die Substanzen enthalten, die eine günstige Wirkung auf die Stärkung der Gefäßwände und eine bessere Ernährung der Zellen des Kreislaufsystems haben, was einen großen Einfluss auf die effizientere Durchblutung hat. Gele und Cremes tragen auch zur Beseitigung von Schwellungen und erweiterten Kapillaren sowie teilweise zur Reduktion bereits bestehender Krampfadern bei.

Eine weitere Möglichkeit, die Symptome zu minimieren, ist das Tragen von Strümpfen oder Kompressionsstrumpfhosen. Die Technologie der Herstellung dieser Art von Produkten lässt sie einen gewissen Druck ausüben, der am größten um den Knöchel herum ist und nach oben hin abnimmt, was den Abfluss des venösen Blutes aus den unteren Extremitäten unterstützt.

Es gibt auch verschiedene orale Präparate. Die Krampfadern-Tabletten enthalten neben Salben zur äußerlichen Anwendung durchblutungsfördernde und gefäßerweiternde Substanzen wie z.B. Diosmin oder schmerzlindernde und gerinnungshemmende Mittel wie Heparin. Viele Spezifika basieren auf Diosmin, darunter das beliebte Diosminex, aber als Mittel gegen Krampfadern lohnt es sich, Mehrkomponenten-Präparate wie Varicosen oder Varicorin zu verwenden, deren Rezeptur eine Reihe von Wirkstoffen enthält, die sich positiv auf die Durchblutung und Beweglichkeit, die Flexibilität und Stärkung der Gefäßwände, die Beseitigung von Schwellungen und erweiterten Gefäßen und Venen auswirken.

Bei fortgeschrittener venöser Insuffizienz und hoch entwickelten Krampfadern ist in der Regel der Eingriff eines Gefäßchirurgen notwendig. Die Krampfadern werden mit einer der folgenden Methoden entfernt: Schrumpfen und Verschließen der Venen mit dem Laser, Entfernung der Krampfadern durch Dampfbehandlung, sog. Obliteration, die darin besteht, die Venen mit einer speziellen Flüssigkeit zu injizieren, und schließlich die klassische chirurgische Operation, bei der die Haut geschnitten und die kranken Venen entfernt werden.

Krampfadern in den Beinen – Behandlung zu Hause

Die Behandlung der Durchblutungsinsuffizienz der unteren Gliedmaßen ist auch wichtig für die individuellen Maßnahmen der Patienten, die die Änderung bestimmter Gewohnheiten und Verhaltensweisen und die Einhaltung bestimmter Regeln betreffen. Sogenannte hausgemachte Krampfadern sind, entgegen dem Anschein, von großer Bedeutung, denn das richtige Funktionieren des gesamten Organismus ist eine Voraussetzung für eine gute Durchblutung und damit auch für einen guten Blutfluss auch in den unteren Gliedmaßen. Es ist absolut notwendig, eine angemessene Ernährung zu befolgen, deren Hauptaufgaben darin bestehen, das richtige Körpergewicht zu halten oder zu erreichen, den Verdauungsprozess zu verbessern, Verstopfung zu verhindern und die Venenwände zu stärken.

Richtiges Körpergewicht

Warum ist das bei Krampfadern so wichtig? Übergewicht, insbesondere Adipositas, ist im Allgemeinen eine äußerst ungünstige Voraussetzung für den Körper und kann eine Quelle vieler schwerer Krankheiten sein. Neben anderen negativen Symptomen bedeutet ein Übergewicht auch eine Überlastung des Kreislaufsystems, verursacht einen Anstieg des Blutdrucks auch in den unteren Extremitäten, was Durchblutungsstörungen und eine mit der Zeit fortschreitende venöse Insuffizienz begünstigt.

Effiziente Verdauung, Beseitigung von Verstopfung

Eine unzureichende Ernährung führt in der Regel zu Problemen mit der Verdauung und damit auch mit dem Stuhlgang. Das passiert, wenn unser Speiseplan zu wenig Flüssigkeiten und pflanzliche Produkte, also unschätzbare Ballaststoffquellen, enthält, aber zu viele Zucker oder Transfette. Und Verstopfung ist gefährlich, weil sie zusätzlich den Blutdruck in der Bauchhöhle erhöht, wodurch sich das Blut in den unteren Gliedmaßen zu stauen beginnt.

Zustand der Venenwände

Es ist offensichtlich, dass die Ernährung einen großen Einfluss auf die gesamte Körperstruktur, einschließlich der Blutbahn, hat. Wenn es in unserer Ernährung zu wenig pflanzliche Vitalstoffe wie Flavonoide, Vitamine, Mineralstoffe, schließlich ungesättigte Säuren gibt, werden die Venen geschwächt, sie sind anfälliger für Dehnungen und Schäden, was in der Folge die Bildung von Krampfadern begünstigt.

Grundsätze einer guten Ernährung zur Minimierung des Risikos der Krampfadernentstehung

Gemüse und Vollkorngetreideprodukte sollten die Grundlage einer Ernährung sein, die eine gute Verdauung, die Stärkung der Kapillaren und Venen und gleichzeitig eine schlanke Figur fördert. Sie versorgen den Körper mit den wertvollsten Nährstoffen: Ballaststoffe, Flavonoide, Polyphenole, Vitamine und Mineralien.

Daher sollten schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Sauerkraut, Petersilie, roter Pfeffer, Rote Bete, Spinat, Rosenkohl, Blumenkohl und andere Pflanzenerzeugnisse, die Vitamin C enthalten, einbezogen werden.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch Vitamin E, das u.a. in Milchprodukten, pflanzlichen Fetten, Kleie, Nüssen, Samen und Vitamin PP enthalten ist, das in Getreidekörnern, Nüssen und Fleisch zu finden ist.

Ein wichtiges Element der entzündungshemmenden und antithrombotischen Ernährung sind die in Fischfleisch und Meeresfrüchten enthaltenen ungesättigten Omega3-Fettsäuren. Auch Gemüse liefert dem Körper, genau wie Vollkorngetreideprodukte, wertvolle Ballaststoffe, die die Verdauungsprozesse regulieren und die Gewichtsabnahme deutlich unterstützen.

Die erwähnten Flavonoide, Anthocyane und Polyphenole, die in Produkten pflanzlichen Ursprungs enthalten sind, spielen eine wichtige Rolle. Flavonoide, wie Diosmin, Hesperidin und Rutin, stärken die Gefäßwände und verbessern die Durchblutung. Flavonoide und Anthocyane kommen in Zitrusfrüchten, Kirschen, Heidelbeeren, Beeren, Aronia, Rotkohl und Bohnen sowie in Buchweizengrütze vor. Polyphenole, die das Herz und den Kreislauf schützen, freie Radikale bekämpfen und die Bildung von atherosklerotischer Plaque verhindern, sind u.a. in grünem Tee und Kakao enthalten.

Hausgemachte Mixturen, Salben und Kompressen, die wirksamsten Kräuter gegen Krampfadern

Man muss niemanden von der heilenden Wirkung der Kräuter überzeugen. Bei den Krampfadern zeigen einige Pflanzen besonders wichtige Wechselwirkungen durch das Vorhandensein von nützlichen Wirkstoffen. Viele der Kräuter haben ein so breites Spektrum an gesundheitsfördernden Eigenschaften, dass man von einer positiven Wirkung auf den gesamten Körper sprechen kann.

Kräuter und Hausmittel für den Außenbereich

Oma lanzettförmig

Es regt die Durchblutung an, stärkt die Blutgefäße, wirkt entzündungshemmend. Außerdem ist es eine Quelle für wertvolle Flavonoide, Mineralien und Vitamin C. Es kann in Form von Kompressen oder selbstgemachter Salbe aus gemahlenen Blättern, etwas Honig und Wasser verwendet werden. Ziehen Sie kränklich gewechselte Plätze an.

Kohlkompressen

Kohl wird seit langem als natürliches Heilmittel bei Krampfadern und anderen Entzündungen verwendet, außerdem stärkt er die Blutgefäße. Die Kohlblätter sollten mit einem Stößel geschlagen werden, so dass sie anfangen zu saften und ihre Glieder damit bedecken.

Apfelessig für Krampfadern

Auch dieser Weg ist seit langem bekannt, denn es ist bekannt, dass Apfelessig den Zustand der Gefäße verbessert und die Durchblutung anregt. Es kann direkt in Krampfadern eingerieben oder mit geriebenem Karotten-, Rote-Beete- und Aloe Vera-Extrakt hergestellt werden.

Harz-Salbe

Es ist eine Pflanze, die von der Volksmedizin seit Jahrhunderten sowohl bei der Behandlung von Krampfadern und Gelenken als auch bei Knochenbrüchen verwendet wird. Es zeigt starke entzündungshemmende Wirkung, stimuliert die Zellregeneration. Für die lokalen Poultices wird aus zerkleinerten Wurzeln unter Zugabe von Öl ein Fruchtfleisch hergestellt.

Weinblätter

Es stellt sich heraus, dass neben der Frucht auch die Traubenblätter wertvolle Eigenschaften haben. Die ganze Pflanze ist reich an Flavonoiden, Anthocyanen, Aminosäuren und Vitaminen. Die Weinrebe hat eine anregende Wirkung und regt die richtige Durchblutung an. Die Salbe wird aus Blättern hergestellt, die mit Olivenöl vermischt sind, das ebenfalls entzündungshemmend und durchblutungsfördernd wirkt.

Kastanienextrakt für Krampfadern

Die Kastanienfrucht hat einen hervorragenden medizinischen Wert. Sie unterstützen die Funktion des Kreislaufsystems, dichten ab, stärken und geben den Gefäßen Elastizität, beschleunigen den Blutfluss, verdünnen ihn, verhindern Stagnation, die Hauptursache für die Bildung von Krampfadern. Kein Wunder, dass Kastanienextrakt Bestandteil zahlreicher Salben, Cremes sowie oraler Präparate – Tabletten oder Trinkextrakte – ist.

Hamamelis für Krampfadern

Wie der Kastanienextrakt wird die Zaubernuss sowohl in Zubereitungen für den Außenbereich als auch für den Innenbereich verwendet. Magie wirkt sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße und des Kreislaufs aus. Es wirkt entzündungshemmend, dichtet die Kapillaren ab, bekämpft Schwellungen. Hamamelis-Extrakt kann für Wickel verwendet werden, und aus getrockneten Blättern kann ein Gesundheitstee hergestellt werden.

Kräuter für die Innenanwendung

Universal-Knoblauch

Wegen seiner kulinarischen Qualitäten wird Knoblauch sehr geschätzt und hat auch wertvolle medizinische Eigenschaften. Es wird als natürliches Antibiotikum bezeichnet und hat entzündungshemmende, antimykotische und antibakterielle Eigenschaften. Es ist reich an den wertvollsten Nährstoffen, außerdem stärkt es die Immunität, hemmt die Blutplättchenaggregation und erweitert die Blutgefäße. Neben dem Verzehr von Knoblauch (vorzugsweise roh) können wir ihn auch zur Behandlung von Krampfadern verwenden, indem wir ihn mit Öl zu einer gleichmäßigen Paste einreiben.

Weißdorn und Mistel

Sie werden am häufigsten als Kräutertee oder Aufguss verwendet. Der Weißdorn enthält viel Vitamin C, Flavonoide und Zink, nützlich bei der Behandlung der venösen Insuffizienz. Die Kräuter haben eine diastolische Wirkung, erweitern die Blutgefäße und verbessern so die Durchblutung.

Prävention wie immer die beste

Die Antwort auf die Frage, wie man Krampfadern loswerden kann, ist nicht einfach. Darüber hinaus muss im fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung des Kreislaufversagens der unteren Gliedmaßen ehrlich zugegeben werden, dass sich hausgemachte Methoden wahrscheinlich als unzureichend erweisen werden. Umso wichtiger ist es, die Bildung von Krampfadern im Vorfeld zu verhindern, insbesondere wenn dadurch das Risiko einer genetischen Belastung oder die Art der zu verrichtenden Arbeit erhöht wird.

Körperliche Aktivität und sogar kurze Übungen im Sitzen oder Stehen, die hauptsächlich aus der Einbeziehung anderer Körperteile bestehen, sind äußerst wichtig. Es ist wichtig, sich gesund zu ernähren und Gewicht zu haben, um Überlastungen, Stimulantien und Überhitzung des Körpers zu vermeiden. Auch wenn wir bereits Krampfadern erworben haben, kann die Befolgung aller oben genannten Richtlinien das weitere Fortschreiten der Erkrankung erheblich hemmen, was ebenfalls von großem Wert ist.

Schauen Sie nach: Rangliste der wirksamsten Krampfadern-Tabletten

Category: Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Article by: admin